Zwei Deutsche im UK – Interview mit Lukas Passia & Vincent Efferoth über ihr Crowdfunding auf Crowdcube

NovelteaKlaus-Martin Meyer: Ihr beiden, Vincent und Lukas habt Tea Venture Limited gegründet. Als ‘Germans by birth and Geordies by choice’ beglückt ihr die Briten mit NOVELTEA. Könnt Ihr euer Startup bitte kurz vorstellen.

Lukas Passia: Vincent Efferoth und Ich sind aus Deutschland nach Newcastle (UK) gekommen, um uns sehr erfolgreich einen Masterabschluss zu erarbeiten. Gefesselt von der britischen Teekultur und gelangweilt von den unzähligen Gin, Rum und ‘craft’ Bieren, ist die Idee zu NOVELTEA entstanden. Durch unsere Auftritte bei BBC Radio und BBC TV hat sich mittlerweile herumgesprochen, dass es tatsächlich 2 Deutsche sind, eingekleidet in Britischen Tweed Anzügen, die den alkoholischen Markt auf Basis von Tee, dem weltweit meist konsumierten Getränk nach Wasser, um eine neue Produktkategorie erweitern werden. Continue reading

Interview mit Prof. Dr. Wolfgrang Kehr zum epinamics-Crowdfunding auf aescuvest

Klaus-Martin Meyer: Herr Professor Dr. Kehr, Sie sind Gründer und Geschäftsführer der Firma epinamics GmbH. Könnten Sie bitte sich und die Firma bitte kurz vorstellen?

Wolfgang Kehr: Sehr gern, Herr Meyer. Ich bin Arzt und Facharzt für Pharmakologie und Geschäftsführer der epinamics GmBH. Mit vier Mitarbeitern stellen wir das weltweit erste aufsprühbare Wirkstoffpflaster her, das auch bei Alzheimer und Parkinson eingesetzt werden kann. Das sogenannte Liqui Patch bildet innerhalb von 90 Sekunden einen transparenten Film auf der Haut, der sich mit warmem Wasser und Seife wieder abwaschen lässt, die Patienten sind in ihrer Bewegungsfreiheit nicht eingeschränkt. Da die Wirkstoffe transdermal verabreicht werden, erreichen wir einen Wirkungsgrad, der bis um den Faktor 5 höher ist als bei herkömmlichen Wirkstoffpflastern. Diese weltweit patentierte Technologie ist aber nicht aus dem Nichts entstanden. Continue reading

Gianluca Vialli gründet Crowdfunding-Plattform für Fußballinvestments

Die Fußballlegende Gianluca Vialli (Ex-Juve, Ex-Chelsea) hat zusammen mit dem ehemaligen Investmentbanker Fausto Zanetton (Morgan Stanley und Goldman Sachs) eine Crowdfunding-Plattform für Fußballinvestments in Großbritannien gegründet. Firmensitz ist die Finanz- und Fußballmetropole London. Continue reading

Seedrs sammelt fleißig Geld ein…

SeedrsSeedrs gab Anfang dieser Woche bekannt, dass man ein Folgeinvestment seines Anteilseigners Woodford Investment Management in Höhe von vier Millionen GBP erhalten habe. Die Firma hatte sich bereits im Jahr 2015 mit sechs Millionen GBP engagiert. Die Crowdinvestoren können vermutlich in der übernächsten Woche ihre Bezugsrechte ausüben (mehr zum bevorstehenden Crowdfunding). Die Bewertung habe 27,2 Prozent über der letzten Kapitalrunde gelegen. Die Höhe der Bewertung ist damit sehr viel moderater als beim immer noch selbsternannten Marktführer Crowdcube. Continue reading

Interview mit Joschka Friedag zur zweiten Crowdfunding-Runde von Cringle auf Companisto

Klaus-Martin Meyer: Joschka, seit unserem letzten Interview und Eurem ersten Crowdfunding ist sicher eine Menge bei Euch passiert. Was genau?

Joschka Friedag: Vor allem sind wir gewachsen. In den letzten 12 Monaten haben wir unser Team auf 16 Mitarbeiter verdoppelt. Dadurch sind wir in den Bereichen Entwicklung, Marketing und Vertrieb deutlich besser aufgestellt. So konnten wir unsere Produktpalette um eine API-Lösung erweitern und werden in Kürze eine völlig überarbeitete Cringle-App veröffentlichen.

Während wir im letzten Jahr zwar schon ein ausgereiftes Produkt und mit der DKB einen großen Partner hatten, mussten wir noch unser Geschäftsmodell unter Beweis stellen. Wir hatten eine sehr gute Entwicklung, die sich vor allem in neuen, renommierten Kunden zeigt. Neben der Deutschen Vermögensberatung konnten wir die BNP Paribas und das Bankhaus August Lenz gewinnen. Continue reading

Seedmatch und Seedrs – Signalwirkung des Personalkarussells

Crowdfunding-PlattformenIn der letzten und in dieser Woche drehte sich auf „C-Level“ sowohl bei Deutschlands Crowdfunding-Pionier Seedmatch als auch beim britischen Qualitätsführer Seedrs das Personalkarussell. Während bei den deutschen Plattformen das Sentiment aktuell nicht das beste ist, erfolgt bei den Kollegen im UK der Personalwechsel aus einer Situation der relativen Stärke heraus. Continue reading

Interview with Kirsty Ranger – CEO and founder of IdeaSquares (a crowdfunding support company)

ideasquaresKirsty Ranger is CEO and founder of IdeaSquares. IdeaSquares began their journey fundraising on Seedrs as a platform to crowdsource feedback for business ideas. After multiple requests from users to support them with crowdfunding as successfully as they did, IdeaSquares decided to pivot into crowdfunding support and the rest is history. IdeaSquares has now supported clients in raising millions of pounds/Euros on Europe’s leading equity crowdfunding platforms, Seedrs and Crowdcube. Continue reading

Interview with Gert-Jan van Wijk about the crowdfunding for listnride on Seedrs

Klaus-Martin Meyer: Gert-Jan, you are the Managing Director of List and Ride GmbH in Berlin. Would you please introduce yourself and your company to our readers?

Gert-Jan van Wijk: I am Dutchman that moved to Berlin on 2010 to pursue my career in the online classifieds space. After a few years of building up great teams for different employers, I wanted to start a business for myself, which had to do more with my passion for cycling and the experiences I have gathered in my professional career. During my executive MBA studies in Mannheim in 2012-2013 I met Johannes Stuhler, with whom I have founded listnride.com later in 2015. Continue reading

Kommentar zur Anhebung des Mindestinvestments bei Companisto

Companisto LogoEnrico Bitto fragt in seinem Blog derstartupinvestor.de nach der Meinung der Leser zur Anhebung des Mindestinvestments bei Companisto auf 100€. Ich will mal direkt auf crowdstreet.de auf den Beitrag antworten…

Mir ist schleierhaft, wie die durchgeführte Anhebung ein Ergebnis sein kann, das aus einer Investorenumfrage abgeleitet wurde. Dem einzelnen Investor, der sich als selber als ernsthaft betrachtet, kann es ganz egal sein, ob es Spaßinvestoren gibt, die nur fünf Euro investieren. Vielleicht war es einfach nicht intelligent die Frage überhaupt zu stellen, wenn das Durchschnittsengagement ohnehin deutlich höher liegt? Continue reading

Es tut sich mal wieder was beim equity based Crowdfunding III

Crowdstreet-NewsEin dritter Trend, der in der aktuellen kleinen Serie zu neuen Entwicklungen im Crowdfunding unbedingt beleuchtet werden muss, sind Co-Finanzierungen. Dieser Tage wird eine vier Millionen GBP Finanzierung von Revolut über Seedrs abgewickelt, nachdem 66 Millionen Dollar in einer Series B-Finanzierung bei Venture Capital Playern eingesammelt wurden. Die Investitionssummen durch den einzelnen Crowdinvestor wurden dabei auf 1000 GBP begrenzt. Stand heute haben sich 19.000 App-User von Revolut für das Funding registriert. Auch wenn das Mindestinvest bei nur 10 GBP dürften auch sehr viel größere Volumina als vier Millionen bei der Crowd eingesammelbar sein. Für das letzte Crowdfunding von Revolut lagen Zusagen von 17 Millionen GBP vor, es wurde jedoch nur eine Millionen platziert… Continue reading