„Bei Innovestment finden wir den Auktionsaspekt sehr interessant.“ – Im Gespräch mit Augustin Friedel (Frische Diät)

Klaus-Martin Meyer: Herr Friedel, Sie sind Gründer und Geschäftsführer der Firma Healthy Hero UG. Würden Sie sich und Ihre Firma bitte kurz vorstellen?

Augustin Friedel: Zusammen mit Felix Obschonka habe ich Frische Diät und das Unternehmen Healthy Hero UG gegründet. Frische Diät liefert wöchentlich frische Zutaten in der richtigen Menge, die zu einem persönlichen Ernährungsplan mit leckeren Kochrezepten passen. Die Kunden können aus verschiedenen Paketen wählen, die sich hauptsächlich durch die Anzahl der Mahlzeiten pro Tag und Tage pro Woche unterscheiden. Der Service der Frische Diät fokussiert sich auf Kunden, die nachhaltig ihr Gewicht reduzieren und halten möchten oder ihre Essgewohnheiten – hin zu einer gesundheitsbewussten und ausgewogenen Ernährung – ändern wollen. Neben den offensichtlichen Vorteilen, wie keine stressigen Einkäufe in Supermärkten oder keine Suche nach abwechslungsreichen Rezepten, lernen die Kunden auch neue Zutaten kennen und wie man damit leckere und gesunder Gerichte zubereitet. Unterstützt und beraten werden wir von einem Expertennetzwerk aus Ernährungsberatern und Gesundheitsexperten.

Vor dem Start von Frische Diät habe ich den Lehrstuhl für Innovationsmanagement und Entrepreneurship an den HHL – Leipzig Graduate School of Management mit Prof. Pinkwart aufgebaut. Mein eigentlicher Background liegt im technischen Bereich, ich habe Maschinenbau und Management an der TU München und am MIT studiert. Da ich ein leidenschaftlicher Hobby-Koch bin, finde ich das Thema e-Food in Verbindung mit gesunder Ernährung sehr interessant und mit unserem tollen Produkt tragen wir dazu bei, eines der größten Probleme in unserer Gesellschaft zu lösen.

Klaus-Martin Meyer: Sie haben sich zur Finanzierung Ihres Startups für ein Crowdfunding entschieden. Warum erfolgte dieser Schritt auch angesichts des relativ kleinen Finanzbedarfs in Bezug auf dieses Funding?

Augustin Friedel: Crowdfunding sehen wir grundsätzlich als interessante Möglichkeit an, Zugang zu Geld und Know-How zu bekommen, sowie Marketingeffekte zu nutzen. Da Frische Diät ein B2C Business ist, das die Endkunden direkt anspricht und auch noch leicht verständlich ist, sind wir davon überzeugt, dass wir über Innovestment (www.innovestment.de/healthy-hero-ug-haftungsbeschraenkt) eine Finanzierung von min. 40.000 € für den weiteren Aufbau des Unternehmens einsammeln zu können. Die Investoren werden zu Botschaftern von Frische Diät und tragen dazu bei, unser Konzept weiter zu verbreiten.

Klaus-Martin Meyer: Warum haben Sie sich für ein Funding über Innovestment entschieden, wo bisher ja „nur“ 13 von 20 Fundings erfolgreich waren. Statistisch betrachtet sind die bisherigen Fundings bei Seedmatch schneller erfolgt und bei Companisto wäre sicher die Chance auf eine höhere Anzahl marketing-technisch interessanter Unterstützer größer gewesen (angesichts der statistischen Werte bei Innovestment werden Sie bei 40.000 Euro vielleicht nur zehn Innvestoren an Bord holen)?

Augustin Friedel: Bei Innovestment finden wir den Auktionsaspekt sehr interessant. Auch wenn wir die Fundingschwelle auf 40k € gesetzt haben, gehen wir davon aus, dass wir 100k € einsammeln und letztendlich die Bewertung unseres Unternehmens durch die Auktion steigt. Unser Unternehmen ist sehr schlank und flexible aufgestellt, so dass wir mit 40k € auch einiges erreichen können. Die Kommunikation und Zusammenarbeit mit Innovestment ist von Anfang an sehr gut gewesen, das hat uns auch überzeugt.

Klaus-Martin Meyer: Wie werden Ihrer Meinung nach weitere Investoren, die Sie an Bord holen wollen, zu den Crowdinvestoren stehen?

Augustin Friedel: Bevor wir uns für das Crowdfunding entschieden haben, haben wir uns mit Business Angels und VCs ausgetauscht und ganz unterschiedliche Reaktionen bekommen. Einige VCs und Business Angels sehen darin kein Problem, in ein über die Crowd finanziertes Unternehmen einzusteigen, es gibt aber auch kritische Stimmen. Meiner Meinung nach gibt es bis jetzt zu wenige Erfahrungswerte, was die Folgefinanzierung durch VCs oder Bas von crowdgefundeten Startups betrifft. Entscheidend für eine Finanzierung durch institutionelle Investoren wird sein, dass wir das Unternehmen weiterhin erfolgreich aufbauen und Frische Diät als Marke etablieren.

Klaus-Martin Meyer: Zum Abschluss eine Frage zur Mittelverwendung. Wie wird das Crowdfunding ihr Geschäft beflügeln?

Augustin Friedel: Wir wollen die Plattform weiter ausbauen, um den Kunden eine bessere Usability mit erweiterten Funktionalitäten zu bieten. Außerdem wird das Team mit benötigten Skills erweitert, z.B. im Bereich Marketing uns Sales oder Ernährung. Entscheidend für uns ist auch eine schneller wachsende Kundenbasis, deswegen werden wir einen Teil der Mittel in messbare on- und offline Marketingmaßnahmen investieren.

Markiert mit .Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

One Response to „Bei Innovestment finden wir den Auktionsaspekt sehr interessant.“ – Im Gespräch mit Augustin Friedel (Frische Diät)

  1. Pingback:Frische Diät - Gesunde Ernährung will mit der Crowd zum Erfolg