„Diese Variante der Finanzierung ist perfekt für eine Internetplattform wie SellNews bei der es um einen schnellen Markteintritt geht.“ – Interview mit Slawomir Rybarczyk

Klaus-Martin Meyer: Slawomir, Du bist der Gründer von SellNews. Könntest Du dich, dein Team und Euer Startup bitte kurz vorstellen?

Slawomir Rybarczyk: Mein Name ist Slawomir Rybarczyk, 36 Jahre und ich bin Gründer der Internetauktionsplattform www.sell-news.com. SellNews ist eine Internet-Auktionsplattform für den Kauf und Verkauf audiovisueller Inhalte. Jeder SellNews-User (z.B. Zeitzeugen, Journalisten, Paparazzi, private Nutzer, Agenturen, Fernsehsender, etc.) hat hier die Möglichkeit seine digitalen Medien in Form von Bildern und Videos mit Nachrichtenrelevanz auf SellNews zu suchen, anzubieten, zu kaufen und verkaufen. Unser Team besteht aktuell aus sieben Personen, welches untereilt ist in: PR & Kommunikation, Technik, Encoding und Marketing.

Klaus-Martin Meyer: Zur Finanzierung habt Ihr Euch für ein Crowdfunding entschieden. Wie kam es zur Entscheidung und habt Ihr auch andere Alternativen geprüft?

Slawomir Rybarczyk: Crowdfunding ist eine moderne, schnelle und effektive Finanzierungsform für junge Startups. Diese Variante der Finanzierung ist perfekt für eine Internetplattform wie SellNews bei der es um einen schnellen Markteintritt geht. Schon die Idee von SellNews wendet sich nicht an eine Einzelperson oder einzelne Institution, sondern an eine breite Mehrheit. Deswegen möchten wir auch gleich viele Personen bzw. „die Crowd“ ansprechen und von Anfang an mit einbeziehen. Dadurch entstehen auch sehr viele Kontakte und persönliche Gespräche bei denen wir Tips, Anregungen und Ideen erhalten.

Von den Teilnehmern erhoffen wir uns wertvollen Input für die weitere Entwicklung und auch erste Umsätze. Desweiteren glauben wir, dass wir durch das Crowdfunding mehrere Multiplikatoren gewinnen können.

Klaus-Martin Meyer: Wie kam es zu der Entscheidung das Funding über bestBC abzuwickeln?

Slawomir Rybarczyk: Da SellNews ein Startup aus Frankfurt ist, wollen wir die Rhein-Main-Region unterstützen. BestBC ist ebenfalls aus Frankfurt, sehr jung und innovativ wie wir. Wir haben uns bei einem Gründertreffen in Frankfurt kennen gelernt. Es hat einfach gepasst. Sie sind sehr gut organisatorisch aufgestellt und besitzen ein großes Netzwerk. Wir haben sehr gute Erfahrungen mit dem Expertenrat und unseren Mentoren gemacht, die uns bis jetzt sehr gut unterstützt haben.

Klaus-Martin Meyer: Bei Eurem Pitch habe ich keine Perks gesehen, wie sie bei Crowdfundings nicht unüblich sind. Gibt es noch irgendwelche zusätzlichen Motivationen in SellNews zu investieren?

Slawomir Rybarczyk: Bei dem Investitionsangebot in SellNews handelt es sich um eine Anlage in Form einer stillen Beteiligung. Hier partizipiert der Investor erstens während der Laufzeit an den generierten Gewinnen sowie zweitens am Ende der Laufzeit am Unternehmenswert. Neben der Beteiligung am Unternehmenserfolg genießen unsere Investoren, je nach Beteiligungshöhe besondere Vorteile. Schon ab 250 € gibt es viele verschiedene Perks. Es gibt Gutscheine für kostenlose Auktionen, T-Shirts, Poloshirts und vieles mehr. Des Weiteren haben die Investoren die Möglichkeit unsere neuesten Features und Produkte, wie z.B. die SellNews-Apps, als Erster zu testen.

Für die User bieten wir zudem viele Gutschein-Aktionen, bei denen sie Auktionen kostenlos erstellen können. Wettbewerbe sollen ab Dezember diesen Jahres auch regelmäßig stattfinden. Hier verlosen wir u.a. diverse Elektrokleingeräte.

Darüber hinaus bietet SellNews mit der Auktionsplattform die Möglichkeit mit den eigens produzierten Fotos und Videos Geld zu verdienen. Wir wollen Menschen die Möglichkeit bieten ihre, auch durch Zufall eingefangenen Eindrücke, die oft einen hohen Nachrichtenwert haben und die sie bisher oft nur mit Freunden geteilt haben, schnell und unkompliziert zu verkaufen. Dabei übernimmt SellNews das komplette Handling der Medien inklusive der nötigen Konvertierungen für eine schnelle Weiterverarbeitung. Sowohl Anbieter wie auch Abnehmer profitieren von unserer Geschäftsidee.

Klaus-Martin Meyer: Zum Abschluss würde mich noch ein Ausblick freuen. Wie geht es weiter, wenn das Funding erfolgreich ist und welche Unterstützung erhofft Ihr Euch dann noch von Eurer Crowd?

Slawomir Rybarczyk: Nach dem erfolgreichen Funding werden wir einen Großteil der Summe in Marketing investieren. Hier haben wir bereits eine Strategie aufgestellt mit der wir SellNews noch bekannter machen wollen und die User davon überzeugen, ihre Fotos und Videos nicht mehr auf facebook oder youtube zu verschenken, sondern bei uns uploaden und Geld verdienen.

Von unserer Crowd erhoffen wir uns weiterhin beratende Unterstützung und Feedback. Alles in allem bietet die SellNews-Onlineplattform die Möglichkeit, Nachrichten weltweit online anzubieten, in einer vorher noch nie dagewesenen Art und Weise. Dies soll den bisherigen marktüblichen Weg, mit Nachrichten zu handeln, künftig nicht nur für den Citizen Journalist verändern, sondern auch die gesamte Medienbranche revolutionieren. Es werden die Nachrichten 2.0 für das 21. Jahrhundert. Wir wollen SellNews etablieren und die Nr.1-Plattform für Bürgerjournalismus in der Welt werden.

Markiert mit , .Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Schreibe einen Kommentar