Crowdfunding – Goldgräberstimmung in den USA

Seit in den USA der “Jumpstart Our Business Startups (JOBS) Act” im April unterzeichnet wurde, hat sich die Anzahl der Internetdomains, die sich das Thema im Namen tragen von unter 900 Anfang des Jahres auf rund 8800 (Ende November) ungefähr verzehnfacht (weitere Details). Diese Dynamik lässt erkennen, dass in den USA aktuell eine wahre Goldgräberstimmung herrscht und alle Welt offenbar ungeduldig auf das Inkrafttreten des Gesetzes wartet.

Erstaunlich ist der Sachverhalt, dass immerhin 2000 dieser Domains mit Inhalten ausgestattet wurden. Unter den Domaininhaber solle auch viele große und bekannte Organisationen sein.

In jeden Fall scheint der “Jumpstart Our Business Startups (JOBS) Act” ein guter Beleg dafür zu sein, dass die Schaffung gesetzlicher Rahmenbedingungen durch den Staat geeignet sein kann, große wirtschaftliche Dynamik zu erzeugen.

Hoffentlich schneidet sich die deutsche Regierung eine Scheibe davon ab. Insbesondere die 100.000 Euro Grenze, unterhalb derer keine Prospektpflicht herrscht, sollte deutlich angehoben werden. Dies gilt natürlich unter der Prämisse, dass gleichzeitig Obergrenzen für denen einzelnen Investor vorgesehen werden. In den USA wurden eben solche Regeln eingeführt.

Markiert mit .Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Schreibe einen Kommentar