Seedmatch: Jetzt werden dickere Bretter gebohrt…

Seedmatch

Seedmatch Logo

Die letzten Fundings bei Seedmatch hatten bereits alle die “klassische” Crowdfunding-Grenze von 100.000 Euro deutlich hinter sich gelassen. Aktuell laufen zwei Kapitalmaßnahmen (ETUKTUK und das zweite Funding der Front Row Society). Am kommenden Donnerstag werden sich nach meiner Erinnerung dann erstmals drei Funding parallel bei Seedmatch behaupten müssen, sofern bis dahin die beiden genannten Pitches nicht geschlossen werden. Da die Obergrenze von jeweils 250.000 noch eine gute Wegstrecke entfernt ist, braucht davon aber nicht ausgegangen werden.

Am Donnerstag will Seedmatch dann abermals seine Führungsrolle in der Szene demonstrieren und für Honestly (wiederum ein Folgefunding) erstmals 400.000 Euro bei der Crowd platzieren.

Das sind dann schon deutlich dickere Bretter als die Finanzierungen in der Vergangenheit, denn allein die neuerliche Honestly-Funding macht (bei Zugrundelegen der oberen Funding-Grenze) mehr als 10 Prozent der Gesamt-Fundingsumme von Seedmatch aus, die allerdings durch 31 Projekte realisiert wurde. Bisher haben überhaupt nur drei Crowdfunding-Plattformen überhaupt das Finanzierungsvolumen von 400.000 Euro überschritten. Dies zeigt, wie ehrgeizig das Unterfangen ist.

Dazu kommt wie erwähnt, der Umstand, dass erstmals drei Fundings parallel bei Seedmatch laufen.
Auch zeigen meiner Meinung nach die Beispiele von ETUKTUK und zuvor MiBaby, dass die Crowdfunding-Bäume nicht in den Himmel wachsen. Zwar wurde im MiBaby-Fall die bisherige Rekordsumme von 250.000 realisiert, aber das Funding lief doch deutlich zäher als sich der eine oder andere im Umfeld der Firma sich das vorher gedacht hat. Auch bei ETUKTUK fehlt nach meinem Geschmack etwas die Dynamik. Ich will aber zugestehen, dass Seedmatch mit den zum Teil raketenschnellen Fundings die Beobachter zuvor auch mehr als verwöhnt hat.

Fazit: Seedmatch macht einen weiteren mutigen Schritt in die Zukunft und setzt weiter Maßstäbe im Stile eines würdigen Marktführers. Die erstaunliche Höhe des Fundings (wenn das Ziel denn erreicht wird) belegt auf jeden Fall den disruptiven Charakter von Crowdfunding an sich. Diese Summen wurden bisher eher von einem Kollektiv von Business Angels oder bereits von VCs gestemmt.

Markiert mit , .Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.