Crowdcube wird immer selbstbewusster

Crowdfunding Portfolio - Plattform übergreifend wäre cooler...

Crowdcube

Nachdem Crowdcube gerade mit 1,5 Millionen GBP die eigene Crowd angezapft hat, wird die Plattform zunehmend selbstbewusster.

Per Newsletter werden die User ermuntert, sich zu melden, sofern sie bei der internationalen Expansion behilflich sein können/wollen:

“We’re an ambitious bunch at Crowdcube HQ and not satisfied with dominating the UK equity crowdfunding market we’re keen to take our technology, brand and expertise around the world. If you have the knowledge of the local regulatory environment, access to businesses seeking finance and investors then please get in contact and we’ll arrange a meeting to discuss a potential partnership further. ”

Die internationale Expansion ist das eine, was sich auf Crowdcube selber abspielt ist das andere. Was dort aktuell zu sehen ist, spricht auf jeden Fall für ein ausgeprägtes Selbstbewusstsein und auch für eine faktische Stärke der Crowdfunding-Pioniere im UK.

Zurzeit finden sich auf Crowdcube sage und schreibe 43 Pitches zur Finanzierung von Firmen aus 17 verschiedenen Branchen. Bei 14 Pitches wurde dabei bereits die Schwelle von 20 Prozent der maximalen Fundingsumme überschritten. Die laufenden Fundings haben bisher ein aggregiertes Finanzierungsvolumen von über 1,6 Millionen GBP erreicht. Auch die Vielfalt der Geschäftsmodelle ist für sich genommen eine interessante Sache.

Das spannendste Funding ist aus meiner Sicht aktuell dasjenige von unbound, einer Crowdfunding-Plattform für Autoren. Unbound will 850.000 GBP akquirieren. Sechs Investoren haben bisher schon 77 Prozent der Summe aufgebracht. Mit dabei sind aber auch so exotische Firmen wie “J R Gaunt & Son (London) Limited”, die die traditionelle britische Kunst des “natural horn buttonmaking” wiederbeleben will.

Die hohen Summen, die Einzelinvestoren zum Teil investieren, belegen, dass es Crowdcube offenbar zunehmend gelingt, auch die „old guard“ von klassischen Business Angels und Privatinvestoren zu gewinnen.

Markiert mit .Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

One Response to Crowdcube wird immer selbstbewusster

  1. Stimmt die Entwicklung ist gut. Allerdings finde ich das Darren und Luke nicht gerade als Vorbild fungieren wenn es um Updates für Investoren in ihrem eigenen Pitch geht.
    Ich erwarte gar keine Quartalsberichte. Aber 1-2 mal im Jahr aktuelle Geschäftszahlen und nicht nur Marketingmessages fände ich schon angemessen.