Update zum Crowd Dialog

crowddialog

Mit über 25 Referenten versammeln sich die Pioniere dieser noch sehr jungen Branche am 21. November beim Crowd Dialog in München, um darüber diskutieren wie disruptiv die Crowd auf angestammte und besitzstandwahrende Mechanismen bei der Finanzierung von Projekten, Produkten und Start-Ups bereits wirkt und wie zukünftige alternative Finanzierungsmodelle konzipiert sein werden.

Politisch wird die Veranstaltung durch die Initiative Bayern 3.0, sowie das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie (Grusswort Minister Zeil: https://www.dropbox.com/s/damltzf0ncxi0gt/grusswort_MdL_Zeil.pdf) , die IHK Oberbayern und die Stadt München unterstützt. Neben der European Crowdfunding Association konnten auch das LMU Entrepreneurship Center, Strascheg Center of Entrepreneurship und die Universität St Gallen als innovative Partner gewonnen werden.

Themenumfelder, zu denen am Crowd Dialog Tag diskutiert und referieret werden wird:

  • Finanzierung-Cluster von morgen – welche Alternativen gibt es zur traditionellen Bankenfinanzierung
  • Crowdfunding für den Mittelstand  – mit Hilfe des Schwarms Fremdkapital mobilisieren
  • Rechtliche Rahmenbedingungen und BaFIN Regulierungen – Einbruch in die Chancen und Risiken und die Werteregularien auf EU Ebene
  • Wissenschaftliche Analyse und Bewertung – was sind die wesentlichen Erfolgsfaktoren für erfolgreiches Crowdfunding
  • Best Practice und Insiderwissen – spannende Praxisberichte erfolgreicher Gründer und erfolgloser Crowdfunding Aktivitäten – Entwicklung eines Best-Practice Leitfaden
Markiert mit .Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Schreibe einen Kommentar