Ein fliegendes Auto – Mit 100 Dollar sind Sie dabei!

terrafugia

Über Wefunder ist man schon mit 100 Dollar dabei!

Ein fliegendes Auto, dass ist sicher seit mehr als 100 Jahren der Traum von Science Fiktion-Fans. Geteilt wird dieser Traum aber seit 2006 auch von den kühnen Gründern der Firma Terrafugia. Seit der Gründung hat das Startup mehr als 10 Millionen Dollar von Investoren akquiriert, um das Vehikel zu entwickeln.

Wefunder reduziert Mindest-Invest auf 100 Dollar

Jetzt sollen mit Hilfe von Crowdinvestoren über Wefunder weitere 500.000 Dollar dazu kommen. Und bereits ab 100 Dollar kann man sich an der Story beteiligen, denn Wefunder hat das Minimum-Investment von 1000 auf nur noch 100 Dollar reduziert.

Vielmehr sollte man vermutlich auch nicht investieren, denn es gibt sicherlich wenige Investments, die noch risikoreicher sind als eine Company, die ein Flugobjekt bauen und verkaufen will (man erinnere sich nur an die Pleite des Cargolifters).

Dennoch glaubt Terrafugia gute Argumente zu haben. So hat man angeblich bereits Pre-Orders in Höhe von 30 Millionen Euro im Sack. Zudem würden bereits 40 Einheiten/Jahr zum Break-even reichen.

Noch interessanter als dieses Funding ist aber vermutlich die Nachricht, dass Wefunder das Mindest-Investment heute auf 100 Dollar gesengt hat. Die Begründung: Man glaubt an das Prinzip “Diversifikation”. Die Crowdinvestoren wird es freuen, denn 100 Dollar kann jeder, der an eine Idee wirklich glaubt auch aufbringen. 1000 Dollar fällt da schon schwerer.

Sollten andere Plattformen nachziehen?

Vielleicht sollten sich hiesige Plattformen wie Bergfürst und Seedmatch ein Beispiel an Wefunder nehmen und auf 100 Euro runterregulieren. Gleiches gilt für Banktothefuture im UK, die aktuell ein Eigenfunding machen und als Eintrittskarte in Form einer B-Aktie stolze 1000 GBP verlangen. Das ist recht Anspruchsvoll für eine Crowdfunding-Plattform!

Markiert mit .Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Schreibe einen Kommentar