Crowd Morgage – Interessantes Marktsegment im Bereich der p2p-Kredite

Crowd Morgage

p2p-Kredite scheinen weltweit zu einem Megatrend zu werden. Dass Player wie Google und große VC sich in dem Bereich engagieren, wurde lang und breit und auch hier im Blog diskutiert. Dennoch ist diese moderne Form des Kreditwesens weder auf der Anleger- noch auf der Schuldnerseite schon als Mainstream zu betrachten.

Aus meiner Sicht ist ein wesentlicher Grund, warum sich Otto-Normalverbraucher noch nicht an das Thema heranwagt, dass mögliche Ausfallrisiko der Kredite (egal, ob das Risiko faktisch oder nur wahrgenommen ist). Ursächlich hierfür ist sicherlich auch das aggressive Marketing von Plattformen wie auxmoney um die Gunst der Kreditnehmer. Wie ich gerade in der Online-Ausgabe eines alten Handelsblatts lese, warbt auxmoney zumindest in der Anfangszeit mit Slogans wie “ohne Schufa”, wo mit eine bestimmte Klientel angezogen wird, der man sicherlich nicht so ohne weiteres einen Kredit geben will.

Dispo-Kredite und Hypotheken sind interessante Segmente des Kreditmarktes

Ein weiteres Manko ist aus meiner Sicht, dass die p2p-Marktplätze (zumindest die in meiner Wahrnehmung) bisher keinen Zugang zu besonders interessanten Nischen des Kreditmarktes gewähren, die ein besonders günstiges Risikoprofil und hohe Zinsen ermöglichen oder aber einen vernünftigen Zins und kaum Risken. Dabei denke ich an die Themen Dispokredit und Hypotheken-Kredite.

Besonders lukrativ für Banken sind die Dispo-Kredite, weil diese in der Regel schnell zurückgezahlt werden und nahezu immer unmoralisch hohe Zinsen bringen. Plattformen wie auxmoney sind aber mit ihren Kreditangeboten aus meiner Sicht nur sehr bedingt geeignet, als Vehikel zur Umgehung von Dispos bei der Hausbank, zu dienen. Auch das Segment von Hypotheken-Krediten wird von Smava & Co. nicht abgedeckt.

Crowd Morgage will britischen Hypotheken-Markt erobern

Im UK schickt sich Morgage Crowd nun an, an dieser Situation etwas zu ändern. Aktuell versucht die Plattform über Crowdcube 85.000 GBP einzusammeln. Für das Geld will man 13,08 % des Eigenkapitals an die Anleger – leider in Form von B-Aktien – abgeben. A-Aktien gibt es erst ab 5000 GBP.

Das Segment der Hypotheken-Kredite ist sicherlich ein besonders interessantes für sicherheitsbewußte Crowdinvestoren, insbesondere wenn es einen Sekundärmarkt gibt, wo man die Hypothek, die ja in der Regel längerfristiger Natur sind, auch vor Ablauf an andere Investoren weiter reichen kann. Dies scheint bei Crowd Morgage vorgesehen zu sein.

Markiert mit , .Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.