„placement-board.com bietet seinen Teilnehmern die Möglichkeit in börsengehandelte und nicht börsengehandelte Beteiligungen von Start-up- und mittelständischen Unternehmen zu investieren.“ – Interview mit Holger Kaczmarek

placement-board

Klaus-Martin Meyer: Herr Kaczmarek, Sie sind Gründer und CEO von placement-board.com. Könnten Sie sich und Ihre Plattform bitte kurz vorstellen?

Holger Kaczmarek: …Mein Name ist Holger Kaczmarek, ich bin Gründer und Eigentümer von placement-board.com, einer Plattform für ausserbörsliche Unternehmensfinanzierung. placement-board.com bietet kapitalsuchenden Unternehmen eine effiziente Möglichkeit,
europaweit institutionelle Investoren für Ihr Geschäftsmodell zu interessieren und neue Kapitalgeber zur Finanzierung ihrer Unternehmensexpansion zu gewinnen. placement-board.com unterstützt kapitalsuchende Unternehmen bei der Durchführung neuer Finanzierungsrunden durch die Adressierung Ihres Business Case bei institutionellen Investoren in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Ab Anfang Dezember 2013 wird die Plattform auch in einer englischsprachigen Version zur Verfügung stehen.

Klaus-Martin Meyer: Aktuell sprießen Crowdfunding-Plattformen förmlich aus dem Boden. Wie verorten Sie Ihren Marktplatz in diesem Kontext und was genau verstehen Sie unter einem qualifizierten Investor?

Holger Kaczmarek: placement-board.com bietet seinen Teilnehmern die Möglichkeit in börsengehandelte und nicht börsengehandelte Beteiligungen von Start-up- und mittelständischen Unternehmen zu investieren. placement-board.com ist ein geschlossener Marktplatz, der sich ausschließlich an qualifizierte Investoren wie Business Angels, Beteiligungsgesellschaften, Family Offices, Fondsgesellschaften, Vermögensverwalter und vermögende Privatpersonen wendet. Dieser Investorenkreis verfügt über ausreichende Erfahrungen, Kenntnisse und Sachverstand, um ihre Anlageentscheidungen zu treffen und die damit verbundenen Risiken angemessen beurteilen zu können.

Klaus-Martin Meyer: Für wie wichtig halten Sie den Sachverhalt, dass Sie über eine Bafin-Lizenz verfügen. Einige der führenden CF-Plattformen kommen ja offenbar auch ohne aus?

Holger Kaczmarek: Viele Crowdfunding-Plattformen vermittelt sogenannte partiarische Darlehen. Diese unterliegen keiner Erlaubnispflicht durch die Bafin (Bundesaufsichtsamt für Finanzdienstleistungsaufsicht). placement-board.com ist durch seine Bafin-Lizenz in der Lage alle Beteiligungsformen zu vertreiben und bietet seinem Emittenten daher eine größere Flexibilität in der Auswahl beziehungsweise Platzierung des für Sie passenden Produkts.

Klaus-Martin Meyer: Wenn ein Marktplatz funktionsfähig sein will, braucht es hinreichend viele Player auf der Angebots- als auch auf der Nachfrageseite. Wie lösen Sie das Henne-Ei-Problem?

Holger Kaczmarek: Wir befüllen die Plattform zunächst mit Beteiligungsangeboten und öffnen diese dann in einem zweiten Schritt für Investoren. Darüber hinaus haben wir eine umfangreiche Datenbank an potentiellen qualifizierten Investoren aufgebaut, die wir gezielt ansprechen werden.

Klaus-Martin Meyer: Ab Januar soll es los gehen. Was sind die weiteren Meilensteine für 2014?

Holger Kaczmarek: Die Plattform wird voraussichtlich im Januar für qualifizierte Investoren geöffnet werden. Wir möchten die Plattform langfristig als eine der führenden Plattformen bei der Platzierung von Unternehmensbeteiligungen etablieren.

Markiert mit .Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.