„…da ist die Crowdfunding-Welt im Internet von Borgholzhausen genauso nahe liegend wie z.B. von New York aus.“ – Im Gespräch mit Dirk Strothmann von der Firma Magnic Innovations zu seinem Kickstarter-Crowdfunding

Borgholzhausen

Heute ist auf der Crowdstreet ein Interview zu lesen, über das sich die Redaktion besonders freut, schließlich ist der Chefredakteur selbst in Dissen in unmittelbarer Nachbarschaft von Borgholzhausen aufgewachsen, von wo aus der Interview-Gast Dirk Strothmann die Kickstarter-Welt im Sturm erobert hat…

Klaus-Martin Meyer: Dirk, Du bist der Geschäftsführer der Firma Magnic Innovations Verwaltungs GmbH. Könntest Du Dich und Deine Firma bitte kurz vorstellen?

Dirk Strothmann: Nach dem Studium (Mathe/Informatik) habe ich einige Jahre als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Uni Bielefeed im Bereich Bioinformatik/Genomforschung gearbeitet. Danach habe ich mich als Softwareentwickler im Bereich Online-Datenbanken (Geoddatenbanken) selbstständig gemacht und erledige derzeit gelegentlich noch Support für von mir entwickelte Systeme. Da meine Frau als Lehrerin arbeitet, ist es praktisch, dass ich mein Büro zu Hause habe und mich mittags um unsere Kinder kümmern kann.
Nebenbei habe ich für einige Jahre nebenbei Leistungssport (Duathlon=Laufen + Radfahren) betrieben. Die Firma Magnic Innovations GmbH & Co KG habe ich nach einem ersten erfolgreichen Crowdfunding (für die erste Lampenversion) auf Kickstarter im vergangenen Jahr gemeinsam mit meinem Bruder gegründet. Continue reading

Crowdfunding 2014 – Was ist zu erwarten?

Crowdstreet 2014Im letzten Jahr wurde die analoge Frage “Crowdfunding 2013 – Was ist zu erwarten?” gestellt. Es bietet sich an, die Frage im Hinblick auf das kommende Jahr 2014 abermals zu stellen. Die Crowdstreet-Redaktion lag mit den Prognosen für 2013 mehr als ordentlich im Rennen. Naturgemäß sind Prognosen immer etwas Glücksache, aber auch eine sportliche Herausforderung, der man sich aus Unterhaltungsgründen nicht verweigern sollte.

Für das equity based-Marktsegment, werden folgende Prognosen für den deutschen Markt getroffen:

Continue reading

Änderungen über die Crowdfunding-Plattformen nachdenken sollten … (Klappe, die dritte)

Kommentar

Bisher schaffen es aus meiner Sicht eigentlich alle Crowdfunding-Plattformen nicht, so etwas wie eine soziale Community aufzubauen. Einzige Ausnahme, die man nennen muss, ist Kiva. Dort können sich Gruppen organisieren und – noch wichtiger – das findet auch in erheblichen Umfang statt. Es gibt eine große Auswahl an thematischen oder lokalen Gruppen so genannten “Lending Teams“, die sich zusammenfinden und Pitches bewerben oder auch diskutieren, wie man kiva.org selber weiter nach vorne bringt. Stand heute gibt es 27.259 (!!!) Lending Groups von denen die größte über 27.000 Mitglieder hat und den Namen “Atheists, Agnostics, Skeptics, Freethinkers, Secular Humanists and the Non-Religious“ trägt. Continue reading

ShareIn – Neue UK Crowdfunding-Plattform lockt Erstinvestoren für Technology und Health

ShareIn

Im UK – genauer gesagt in Edinburgh in Schottland – geht mit ShareIn eine weitere equtiy based Crowdfunding-Plattform an den Start. Über die Plattform sollen interessante Geschäftsmodelle aus den Bereichen Technology und Health mit einem Volumen von 40.000 bis zu 1.000.000 GBP finanziert werden. Die Plattform untersteht der Regulierung durch die FCA (Financial Conduct Authorit). Das Investmentrisiko kann genau wie auf anderen Plattformen wie Crowdcube oder Seedrs durch Steuervergünstigen (SEIS and EIS) um bis zu über 70 Prozent reduziert werden. Continue reading

Das Crowdstreet-Crowdfunding des Jahre 2013

Crowdfunding-of-the-Year-2013

Das Jahr 2013 neigt sich dem Ende. Zum Jahresende gibt es viele Jahresrückblicke und in vielen Kategorien werden die Top-Performer des Jahres gewählt.

Wie im letzten Jahr hat sich die Crowdstreet-Redaktion auch in diesem Jahr entschieden, ein Crowdfunding herauszuheben und als “Crowdfunding of the Year 2013” (Equity-Rubrik) zu benennen, nachdem der Sieger in der reward based-Kategorie schon in der letzten Woche bekannt gegeben wurde. Continue reading

Mit Crowdfunding in die politische Unabhängigkeit?!

Schottland

Am vergangenen Samstag ging auf BloomVC ein interessantes Crowdfunding zu Ende, das auf jeden Fall in die Kategorie “Cool Pitches” gehört. Auf der im UK führenden reward based Crowdfunding-Plattform konnte man mit den “Pfunden aus dem eigenen Portemonnaie” die schottische Unabhängigkeitsbewegung unterstützen. Für lokale Initiativen sollten 15.000 GBP eingesammelt werden, der Zähler am Ende der Kampagne stoppte erst bei 16.460 GBP. Continue reading

Mit Crowd Racing zum eigenen Rennpferd

Crowd Racing

Der Galoppsport wird von Outsidern ganz sicher als eine vergleichsweise elitäre “Veranstaltung” wahrgenommen. Diese elitären Kreisen könnten in Kürze durch den disruptiven Anbieter Crowd Racing buchstäblich von vielen Otto Normalverbrauchern aus der Crowd gestört werden.
Crowd Racing will die nächste Generation des Rennpferd-Besitzes sein. Hierzu ist man eine Technologie-Partnerschaft mit Crowdcube eingegangen. Die Kooperation manifestiert sich sogar im Favicon auf Crowd Racing, das offenbar vergessen wurde anzupassen… Continue reading

Interview mit Ines Zimzinski zum Start von Crowdfans

crowdfans

Klaus-Martin Meyer: Ines, Du hast die neue Crowdfunding-Plattform Crowdfans gestartet. Könntest Du dich und die Plattform bitte kurz vorstellen?

Ines: Mein Name ist Ines Zimzinski, ich bin seit knapp 18 Jahren im Vertrieb und Marketing tätig. Auf Grund meiner Firma diehoeragenten UG habe ich in den letzten drei Jahren diverse Lesungen und Events organisiert und daraus entstand irgendwann die Idee, das man das doch einfacher und verlässlicher machen könnte. Viele Autoren, Verlage und Hörverlage haben Facebookfans, wickeln darüber auch ihre Events ab, aber nur weil 3.000 Leute sagen, sie kommen, muss dann nicht der Realität entsprechen. Continue reading

UK – Neue Crowdfunding-Plattform für die Gambling-Industrie

GamCrowd

Im UK wird einmal mehr demonstriert, dass man beim Thema Crowdfunding anderen nationalen Märkten einiges voraus ist. Vermutlich gibt kein Land mit in Relation zur Einwohnerzahl mehr p2p-Kredit-Plattformen. Crowdcube sieht sich gar als ersten (equity based) Crowdfunding-Marktplatz weltweit. Auf Crowdcube wollen aktuell allein zwei Crowdlending-Startups Kapital akquirieren.

Nun wächst im UK eine weitere Crowdfunding-Stilblüte heran. Mit GamCrowd geht im Januar 2014 ein Angebot an den Start, über das bei der Crowd Geld für Gambling-Geschäftsmodelle gesammelt werden soll. Continue reading