„…da ist die Crowdfunding-Welt im Internet von Borgholzhausen genauso nahe liegend wie z.B. von New York aus.“ – Im Gespräch mit Dirk Strothmann von der Firma Magnic Innovations zu seinem Kickstarter-Crowdfunding

Borgholzhausen

Heute ist auf der Crowdstreet ein Interview zu lesen, über das sich die Redaktion besonders freut, schließlich ist der Chefredakteur selbst in Dissen in unmittelbarer Nachbarschaft von Borgholzhausen aufgewachsen, von wo aus der Interview-Gast Dirk Strothmann die Kickstarter-Welt im Sturm erobert hat…

Klaus-Martin Meyer: Dirk, Du bist der Geschäftsführer der Firma Magnic Innovations Verwaltungs GmbH. Könntest Du Dich und Deine Firma bitte kurz vorstellen?

Dirk Strothmann: Nach dem Studium (Mathe/Informatik) habe ich einige Jahre als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Uni Bielefeed im Bereich Bioinformatik/Genomforschung gearbeitet. Danach habe ich mich als Softwareentwickler im Bereich Online-Datenbanken (Geoddatenbanken) selbstständig gemacht und erledige derzeit gelegentlich noch Support für von mir entwickelte Systeme. Da meine Frau als Lehrerin arbeitet, ist es praktisch, dass ich mein Büro zu Hause habe und mich mittags um unsere Kinder kümmern kann.
Nebenbei habe ich für einige Jahre nebenbei Leistungssport (Duathlon=Laufen + Radfahren) betrieben. Die Firma Magnic Innovations GmbH & Co KG habe ich nach einem ersten erfolgreichen Crowdfunding (für die erste Lampenversion) auf Kickstarter im vergangenen Jahr gemeinsam mit meinem Bruder gegründet.

Klaus-Martin Meyer: Aktuell hast Du auf Kickstarter ein Crowdfunding für einen „Intelligent Contactless Bicycle Dynamo“ laufen. Wie kommt man von Borgholzhausen aus in die große, weite Crowdfunding-Welt auf Kickstarter?

Dirk Strothmann: Ich arbeite seit Jahren im Büro zu Hause- da ist die Crowdfunding-Welt im Internet von Borgholzhausen genauso nahe liegend wie z.B. von New York aus. Da ich selbst nebenbei auch noch hobbymäßig ein Gesellschaftsspiel entwickelt und vermarktet habe, war mir Kickstarter aus dem Spielesektor bekannt.

Klaus-Martin Meyer: Welche Argumente sprachen für Kickstarter und möglicherweise gegen Indiegogo oder auch gegen die deutschen Plattformen?

Dirk Strothmann: Indiegogo hat sehr viele Schrott-Projekte und entsprechend geringe Finanzierungen. Die bekannten deutschen Plattformen arbeiten meines Wissens nach auf Crowd-Investing Basis, was für uns nicht in Frage kommt. Ansonsten ist der deutsche Markt einfach zu klein bzw. wir könnten nur einen Bruchteil des Kickstarter Volumens erreichen.

Klaus-Martin Meyer: Die Fundingsumme ist außergewöhnlich schnell zusammen gekommen. Welche Vorbereitungen waren aus Deiner Sicht die wichtigen Erfolgsfaktoren?

Dirk Strothmann: Wir hatten vor 18 Monaten schon einmal ein erfolgreiches Crowdfunding Projekt auf Kickstarter durchgeführt- dadurch einen Vertrauensvorschuss und eine entsprechende Anhängerschaft. Ein wenig Social Media Marketing hat für das entsprechende Interesse ausgereicht- natürlich in Kombination mit entsprechender Präsentation des Produkts.

Klaus-Martin Meyer: Zum Abschluss noch die Frage zum Thema Fahrrad. Nach Lock8 ist Dein Dynamo schon mindestens die zweite Fahrrad bezogene deutsche Innovation auf Kickstarter. Wie beurteilst Du die Wichtigkeit von Kickstarter für Deinen Markt im Allgemeinen?

Dirk Strothmann: Auf Kickstarter gab es schon unzählige Fahrradprojekte- darunter neben uns selbst auch weiter aus Deutschland.

Für uns ist Kickstarter ideal, um

  1. eine solide Finanzierung zu erreichen
  2. einen hohen Bekanntheitsgrad zu erreichen
  3. unabhängig von Händlern und Distributoren zu sein

Ohne Kickstarter wären wir auf den Handel bzw. Großhandel angewiesen. Das hält ohne Investoren in der Hinterhand kaum ein Start-Up aus, da der (Fahrrad)-Handel in Deutschland extrem konservativ ausgerichtet ist. Durch ein erfolgreiches Kickstarter Projekt kommt man in eine bessere Verhandlungsposition – und muss nicht als Bittsteller die Händler abklappern.
Ohne diese Unabhängigkeit ist es heute ansonsten fast unmöglich, in Eigenregie ein (Rad-) Produkt erfolgreich auf den Markt zu bringen.

Markiert mit .Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.