Symbid geht in den USA an den Start

symbidDie niederländische Crowdfunding-Plattform Symbid hat nach Informationen von Crowdfundinsider.com im Rahmen einer Privatplazierung (schade, nicht bei der eigenen Crowd!) 1.549.368 US-Dollar an Kapital eingesammelt. Im gleichen Atemzug hat man sich dem Bericht zufolge umstrukturiert und eine US-Gesellschaft gegründet, die durch eine “Reverse Aquisition” die ursprüngliche holländische Firma besitzt. Durch die Gründung der Gesellschaft in den USA ist man nun gut vorbereitet, um im US-amerikanischen Crowdfunding-Markt eine signifikante Rolle spielen zu können. Dem Bericht zufolge will man eine internationale Marke im zugrundeliegenden Geschäftsfeld werden. Continue reading

Wird das Crowdfunding-Biz erwachsen?

Kommentar

Kurz vor dem Jahreswechsel drängt sich traditionell der Blick in die Zukunft auf. In diesem Jahr hat es auf den einschlägigen (equity based) Plattformen wieder ein solides Wachstum und neue Rekorde gegeben. Innerhalb der Szene wird von einem Boom, teilweise von einem Hype gesprochen. Zweiteres ist sicher eine Übertreibung und eine verzerrte Wahrnehmung von Leuten, die sich näher an der Szene wähnen. Ein richtiger Hype sieht anders aus, denn weite Bevölkerungskreise wissen mit dem Thema Crowdfunding nach wie vor nichts anzufangen, so dass Investments aus dieser Ecke aktuell noch gar nicht “zu befürchten” sind. Ein Hype kann ergo ausgeschlossen werden. Dennoch gibt es Anzeichen, dass die Szene gewissermaßen erwachsen wird. Ein Signal in diese Richtung ist der aktuelle Newsletter von Crowdcube an seine User. Continue reading

„Neue Marktteilnehmer ermöglichen neue Lösungen.“ – Interview mit Dominik Steinkühler zum Start von Lendico

lendico

Kredite aus dem Hause Samwer

Klaus-Martin Meyer: Dominik, Du bist einer der Gründer von Lendico. Könntest Du Dich und Euer Startup Lendico bitte kurz vorstellen?

Dominik: Lendico ist ein Marktplatz auf dem Kreditnehmer und Anleger zusammenkommen – ähnlich wie Käufer und Verkäufer auf Ebay. Wir – die vier Gründer von Lendico und unser 50-köpfiges Team – haben eine Alternative zu Banken gebaut. Vor der Gründung von Lendico war ich bei der Boston Consulting Group mit Schwerpunkt auf Finanzdienstleistungen sowie bei der Investmentbank Rothschild tätig. Continue reading

„Wir präsentieren über unser Portal unsere Kunden und gleichzeitig erreichen wir über fundsters.de damit die ganze Nation.“ – Im Gespräch mit Michael Paul (crowdfunding-südbaden.de)

Crowdfunding Südbaden

Klaus-Martin Meyer: Herr Paul, Sie sind Geschäftsführer der Firma braintools consult gmbh, die mit crowdfunding-südbaden.de den deutschen Crowdfunding Markt um eine weitere Plattform mit Lokalkolorit bereichert. Könnten Sie sich und Ihre Plattform bitte kurz vorstellen?

Michael Paul: Wir sind als Unternehmensberatung seit 15 Jahren auf die Finanzierung von Unternehmen spezialisiert. In diesen Jahren haben wir über 350 Unternehmen und Gründer beraten. Der Aufwand und die Probleme, eine passende Finanzierung über eine Bank zu bekommen, wurden in diesen Jahren ständig größer. Continue reading

„Wir wünschen uns natürlich Investoren, die in Ihrem Umfeld als Markenbotschafter fungieren…“ – Im Gespräch mit Sedat Aktas (Geile Weine)

Geile Weine

Klaus-Martin Meyer: Sedat, Du bist Geschäftsführer und einer der drei Gründer von Geile Weine. Könnteste Du dich und Euer Startup bitte kurz vorstellen?

Sedat Aktas: Sehr gerne. Mit GEILE WEINE haben wir das erste Online-Portal gegründet, das sich explizit an junge und Wein-unerfahrene Menschen richtet. Mit dem simplen Ansatz, die Weine aus der Kundenperspektive zu betrachten und dementsprechend zu kategorisieren, wollen wir den Zugang und das Verständnis, für das sehr komplexe Thema Wein, revolutionär vereinfachen – insbesondere für unserer Zielgruppe. Ganz intuitiv geht es bei uns nicht mehr um den Jahrgang, die Rebsorte oder den Abgang des Weines, sondern nur noch um den Moment, für den der Wein gebraucht wird: egal, ob die nächste WG-Party ansteht, Opas Geburtstag oder der erste Besuch bei den zukünftigen Schwiegereltern – wir bieten den passenden Wein für jeden Moment. Denn ohne die entsprechende Kenntnis steht man oft verloren vor dem Weinregal – egal, ob vor dem echten oder dem virtuellen. Wir bieten diesen Weinkunden eine einfache Orientierung, die sie sofort verstehen – ganz nach unserem Credo: Für jeden Moment den richtigen Wein. Continue reading

Betritt Facebook das Crowdfunding-Spielfeld?

facebook

Aus einer Meldung des größten sozialen Netzwerks nämlich Facebook von vorgestern kann herausinterpretiert werden, das man auf leisen Sohlen das Crowdfunding-Spielfeld betritt. Genau genommen geht es um die Crowdfunding-Spielart „Crowddonation“. In der Meldung heißt es, dass man ein neues Feature ausgerollt habe. Dieses Feature ist der Button „Donate now“.

Continue reading

„Jüngere Menschen erhalten in Zeiten von Zinsniedrigständen eine lukrative Anlagemöglichkeit mit sozialem Mehrwert“ – Im Gespräch mit Thomas Corrinth zum Crowdfunding für die 1801 Deutsche Leibrenten AG

Deutschen-Leibrenten

Klaus-Martin Meyer: Herr Corrinth, Sie sind Leiter der Kommunikation bei 1801 Deutsche Leibrenten AG. Könnten Sie sich und Ihre Firma bitte kurz vorstellen?

Thomas Corrinth: Im Kern unseres Unternehmens steht eine soziale Idee: Wir verbessern die Lebensqualität von älteren Immobilienbesitzern. Das erreichen wir, indem wir die Immobilien dieser Menschen kaufen und ihnen eine lebenslange Zusatzrente dafür zahlen. Dennoch bleiben die älteren Menschen in ihrem vertrauten Umfeld wohnen und können auch auf vielfältige soziale Dienstleistungen von uns zurückgreifen. Vor dem Hintergrund von Altersarmut und Demografischem Wandel hat dieses Modell unserer Meinung nach sehr viel Potenzial in Deutschland. Kapitalanleger können uns bei der Umsetzung dieses sozialen Gedankens unterstützen und investieren gleichzeitig in solide, renditestarke deutsche Immobilienwerte. Damit schaffen wir ein Win-Win-Modell, das in Deutschland seinesgleichen sucht. Die 1801 Deutsche Leibrenten AG als Teil der Unternehmensgruppe trägt durch die Vermarktung der Immobilien wesentlich zum Erfolge dieses Modells bei. Und als Leiter Kommunikation setze ich mich dafür ein, dass dieses zukunftsträchtige, aber auch sehr erklärungsbedürftige Produkt Immobilienleibrente seinen Weg ins Bewusstsein der Deutschen findet. Denn das ist noch so gut wie gar nicht vorhanden. Continue reading

News zum Wochenstart: Crowdtilt sammelt 23 Millionen Euro ein – Kiva Labs gestartet

Crowdstreet-News

Crowdtilt hat 23 Millionen Dollar eingesammelt, um das “Wordpress” des Crowdfundings zu werden – also eine Art Open Source-Plattform, um ein Funding auf der eigenen Webseite durchführen zu können. Auf die eingesammelten Finanzmittel nimmt der Dienstleister (von Crowdtilt Crowdhoster getauft) 2,9 Prozent Provision ein. Die Series B-Finanzierung wurde von Andresseen Horowitz angeführt. Continue reading

„Crowd Valley ist ein White Label Crowdfunding Plattform Anbieter mit Hauptsitz in San Francisco.“ – Im Interview mit Lars Markull

Crowd Valley

Klaus-Martin Meyer: Lars, Du bist im Business Development bei Crowdvalley.com aktiv. Würdest Du dich und die Firma bitte kurz vorstellen?

Lars Markull: Sehr gerne. Crowd Valley ist ein White Label Crowdfunding Plattform Anbieter mit Hauptsitz in San Francisco. Wir sind jedoch nicht nur in den USA vertreten, sondern auch zum Beispiel in England, Italien, Finland und Deutschland. Als White Label Anbieter stellen wir unseren Kunden nicht nur eine Crowdfunding Plattform in verschiedensten Ausführungen zur Verfügung, sondern auch umfangreiche Back Office Lösungen, Unterstützung bei Regulierungsfragen, Crowdfunding Workshops und vieles mehr. Unsere Kunden kommen größtenteils aus den drei folgenden Zielgruppen: Eigenständige Crowdfunding Plattformen (Equity, Debt, Real Estate, Erneuerbare Energien, …), sogenannte Broker Dealer (hauptsächlich in den USA) und in der Zukunft auch vermehrt Anbieter aus der Finanzindustrie. Continue reading

Interview mit Thomas Matzke zum Start von microseeds24 einer neuen Plattform für Crowdfunding und Crowdinvesting

microseeds24

Klaus-Martin Meyer: Herr Matzke, Sie sind Gründer und Geschäftsfüher der Firma microseeds24.de. Könnten Sie sich und Ihre Plattform bitte kurz vorstellen?

Thomas Matzke: Die microseeds24 UG (www.microseeds24.com, www.microseeds24.de) ist eine Tochtergesellschaft der profito consulting (www.profito-consulting.de), einer international tätigen Beratungsgesellschaft.

microseeds24 ist seit 01.11.2013 operativ mit einem ersten Online-Angebot tätig und bietet aktuell drei innovative Startup-Unternehmen (Beteiligung an microseeds24 selbst, Happy Time GmbH sowie Deichkater UG / Projekt FANBUSSE) im Crowdfinancing (Crowdinvesting, d.h. Unternehmensbeteiligung) sowie alternativ in der Privatplatzierung an. Das Leistungsangebot des Unternehmens umfasst sowohl das Crowdfunding (Projektfinanzierung) als auch das Crowdinvesting (Beteiligungsangebote) für Startups und Wachstumsunternehmen. Zusätzlich gibt es eine Reihe weiterer Dienstleistungen, etwa die Direktplatzierung von Beteiligungen über Private Equity-Investoren (Direkt-Beteiligung) oder vielseitige Angebote von Netzwerk-Partnern. Continue reading