Interview mit Manuel Heß zum Start der Crowdfunding-Plattform IPO.GO

IPO.go

Klaus-Martin Meyer: Herr Heß, Sie sind Head of Operations der IPO.GO AG. Könnten Sie sich und Ihre Firma bitte kurz vorstellen?

Manuel Heß: Mein Name ist Manuel Heß, ich bin 29 Jahre alt und gebürtig aus Konstanz. Mit der IPO.GO AG bin ich bereits länger verbunden, aber erst seit knapp zwei Jahren operativ tätig. Zuvor habe ich in meinem Studium einen Schwerpunkt auf International Ventures und Entrepreneurship gelegt und diesen in insgesamt vier Jahren Auslandserfahrung vertieft. Nach Stationen auf dem EU Parkett in Brüssel und bei einem großen mittelständischen Software Unternehmen in der Finanzabteilung, war für mich schnell klar, dass ich in die spannende Welt der Startups zurück möchte. Continue reading

„Die Crowd ist ein integraler Teil unserer Unternehmensstrategie.“ – Interview mit Christian Kalmar zum Crowdfunding von 2vision

2vision

Klaus-Martin Meyer: Christian, Du bist COO bei 2vision. Würdest Du Dich und Euer Startup bitte kurz vorstellen?

Christian Kalmar: Mit 2Vision haben wir von Anfang an gezielt die eigentlichen Schmerzpunkte rund um das Thema „Second Screen“ in Zusammenhang mit Werbung identifiziert und sorgfältig strategische Lücken evaluiert. Daraus entstand dann unsere Positionierung als Bindeglied zwischen Broadcastern, Agenturen, Publishern und End-Usern. Unser Fokus hierbei liegt bei der Reichweitensteigerung für TV-Sender durch neuartige und interessante Crossmedia Werbeformate und effizientere Marketingmöglichkeiten für Werbetreibende durch Performance Marketing. Continue reading

„Landbay is an peer to peer platform for Buy to Let mortgages – ie non owner-occupied residential properties.“ – Interview with John Goodall (Co-Founder and CEO)

Landbay

Klaus-Martin Meyer: John, you are Co-Founder and CEO of Landbay. Would please tell us a little bit about your background and Landbay as well?

John Goodall: I have quite a broad range of experience. I have worked in finance, I have set up a leading financial executive search business and I have also taught economics. As an economist I have always been interested in how markets work and that is fundamentally what P2P platforms are. Landbay is an peer to peer platform for Buy to Let mortgages – ie non owner-occupied residential properties. The borrowers will typically be landlords and the lenders can be anyone with £100 to invest. My Co-Founder is Grey Stern who has years of experience in Real Estate Finance & Investment. Continue reading

„Ich denke, wir haben Seedmatch vor allem mit unserem Produkt und unseren Plänen für die weitere Entwicklung des Businessmodels überzeugt.“ – Im Gespräch mit Lukas-C. Fischer (fraisr)

fraisr

Klaus-Martin Meyer: Lukas, Du bist Co-Founder und Geschäftsführer der Fraisr GmbH. Würdest Du dich und Fraisr bitte kurz vorstellen?

Lukas-C. Fischer: Mein Name ist Lukas-Christian Fischer und ich bin einer der drei Gründer von fraisr. Ich bin gebürtiger Berliner, 37 Jahre alt und habe nach ersten journalistischen Flugversuchen während des Publizistikstudiums vor allem in PR- und Werbeagenturen gearbeitet. Als sich die Idee für fraisr konkretisierte, war schnell klar, wo mein Tätigkeitsbereich liegen wird: Produkt und Kommunikation, da ich mich schon früh mit Webtools beschäftigt und ich bereits viel Startup-PR auf Agenturseite gemacht habe. Mit fraisr möchten wir generell Konsum und Spenden miteinander verknüpfen. Continue reading

Crowdfunding – ein riesen Thema für VCs und Business Angels

Crowdstreet Research

Alex Feldman von CrowdUnited hat in einer eigenen Untersuchung auf Basis von Daten aus der CrunchBase-Datenbank ermittelt, dass VCs und Business Angels die aggregierte Summe von 866 Millionen Dollar in Crowdfunding (reward, lending, equity und donation) investiert haben. Der weitaus größte Teil entfällt dabei auf die lending based Variante. Die Investments verteilen sich auf 45 Plattformen, wobei keine Angaben über deren regionale Ansiedlung gemacht werden. Continue reading

Lending Club erhält neue Kapitalspritze bei hoher Bewertung

Logo LendingClub

Der größte US-amerikanische p2p-Kreditmarktplatz Lending Club hat [Update: seit Anfang November) einen weiteren großen Aktionär. Yuri Milner’s DST Global and Coatue Management LLC investierte 57 Millionen US-Dollar in Lending Club, wobei die Firma – nach Angaben gut unterrichteter Kreise – mit 2,3 Milliarden US-Dollar bewertet wurde. Die Aktien kamen dabei ausschließlich von früheren Unterstützern, die Kasse machten. Continue reading

„Crowdfunding ist gut und wichtig.“ – Interview mit Julian Riedlbauer (GP Bullhound)

Julian Riedlbauer

Klaus-Martin Meyer: Julian, Du bis Partner bei GP Bullhound und leitest die deutsche Niederlassung von Berlin aus. Was genau machst Du und was macht eine „technology investment banking group“?

Julian Riedlbauer: Wir sind als Investmentbank auf die Branchen Internet, Digital Media, Software und Clean Tech spezialisiert. Wir beraten erfolgreiche Firmen aus diesen Sektoren bei Wachstumsfinanzierungsrunden in späteren Phasen (keine Start-ups) und bei Firmenverkäufen. Dabei übernehmen wir für den Mandanten sowohl die Erstellung der Verkaufsunterlagen, die Überarbeitung des Business Plans, die Ansprache der möglichen Investoren bzw. Käufer und die Verhandlungen. Dabei greifen wir sehr stark auf unsere Kollegen in San Francisco, aber auch in London und Stockholm zurück, weil diese sehr erfahrenen lokalen Teams natürlich die ortsansässigen Finanzinvestoren und strategischen Käufer besonders gut kennen. Insgesamt beschäftigen wir rund 50 Mitarbeiter in San Francisco, London, Stockholm und Berlin. Continue reading

Crowdstreet (reward based) Crowdfunding des Jahres 2013: Bonaverde

Crowdfunding of the year 2013

Am heutigen 8. Dezember 2013 läuft bei Kickstarter das aus Sicht der Crowdstreet-Redaktion (reward based) Crowdfunding des Jahres 2013 aus. Gemeint ist das Funding für die “World’s first roast-grind-brew coffee machine” oder zu deutsch die erste Kaffeemaschine, die röstet, mahlt und aufbrüht.

Veranstaltet wird das Funding von der Berliner Firma Bonaverde. Aus dem Blickwinkel von Crowdstreet hat Bonaverde den Titel des “Crowdstreet (reward based) Crowdfunding des Jahres 2013” aus diversen Gründen verdient. Continue reading

„finmar ist eine Crowdfunding-Plattform für mittelständische Kredite.“ – Im Interview mit Clas Beese

Finmar

Klaus-Martin Meyer: Clas, Du bist Geschäftsführer und Gründer bei finmar. Würdest Du dich und finmar bitte kurz vorstellen?

Clas Beese: finmar ist eine Crowdfunding-Plattform für mittelständische Kredite. Wir richten uns an Selbstständige und Unternehmer mit einem Kreditbedarf von unter 25.000 Euro. Die Kreditnehmer stellen sich auf der Plattform dar, ihr Unternehmen, ihr Projekt für das sie das Geld brauchen und vor allem sich selbst als Person und Persönlichkeit. Sie werben dann kleine Beträge von Einzelpersonen ein. Kommen 100% der benötigten Summe zusammen, so kommt es zum Kreditvertrag. Der Kredit wird monatlich zurückgezahlt, mit Zinsen. Wir sind auf die Idee gekommen, weil wir als Gründungsberater immer damit zu tun hatten, dass Gründer und Selbstständige wahnsinnig schwer an Kredite kommen. Wir haben Prosper und Lending Club in den USA beobachtet, und Smava und Auxmoney in Deutschland. Auf diesen Plattformen gab es eher wenige Kreditprojekte, aber viele Anleger. Da haben wir 1 und 1 zusammengezählt. So entstand die Idee. Continue reading

Wo machen Crowdfunding-Fonds inhaltlich Sinn?

Crowdinvestor Relations Manager

Das Thema Crowdfunding-Fonds wurde auch hier im Blog bereits ansatzweise diskutiert. Die Argumente gegen Fonds sind die gleichen, wie sie gegen das Pooling von Crowdfunding-Investments, wie es bei Companisto oder Seedrs praktiziert wird, hervorgebracht werden. Der am deutlichsten artikulierte Punkt gegen Fonds ist vermutlich, dass der direkte Draht zum Startup abhanden kommt und damit der Sinn von Crowdfundings verwässert werden könnte. Continue reading