Interview mit Harald Schottenloher – Country Manager Deutschland bei FundedByMe

FundedByMe

Klaus-Martin Meyer: Harald, Du bist der neue Country Manager für Deutschland bei FundedByMe. Könntest Du Dich und Dein neues Tätigkeitsfeld bitte kurz vorstellen?

Harald Schottenloher: Als Landesvertreter von FundedByMe in Deutschland bin ich zuständig für

  • die Identifikation und Qualifikation von Projekten und Firmen, die ein crowdfunding durchführen wollen
  • für die Information und Betreuung von interessierten Investoren,
  • sowie repräsentative Aufgaben, um crowdfunding im Allgemeinen und internationales crowdfunding im Besonderen voranzubringen.

Klaus-Martin Meyer: Ein erster Pitch „U55 – END OF THE LINE“ ist auf auf der Seite. Es war im Vorfeld gerüchteweise zu hören, dass Gaming ein wichtiges Thema würde für FundedByMe in Deutschland würde. Ist der erste Pitch also Zufall oder so etwas wie eine Trendaussage?

Harald Schottenloher: Nein eher Zufall.

Klaus-Martin Meyer: Für eine internationale Plattform ist es sicher wichtig, in jedem Land eine aktive Crowd zu haben. Wie soll diese in Deutschland aufgebaut werden?

Harald Schottenloher: Mit einer guten Mischung aus On- und Offline Betreuung. Wir werden regelmäßig „meet FBM, Investors + Entrepreneurs“ Meetings organisiern, ich persönlich auch in anderen Städten unterwegs sein, um FBM Deutschland ein Gesicht zu geben. Parallel FB, linkedIn, xing gruppen + womöglich ein eigenes, geschlossenes Forum in dem sich Investoren und Entrepreneure austauschen können. Das ist aber noch nicht sicher.

Klaus-Martin Meyer: Welche Art von Beteiligung geht der Anleger genau ein, wenn er sein Geld in „U55 – END OF THE LINE“ investiert? Wird dies der Standardfall für deutsche Startups sein?

Harald Schottenloher: Es ist noch nicht 100% entschieden, aber höchstwahrscheinlich machen wir zuerst SPPL – subordinated, participating loans, also das partialischen Darlehen bzw. Genussscheine, wie es so schön heißt. Wir sind im engen Austausch mit ECN und GCN sowie mit Anwälten, die an besseren Lösungen arbeiten und werden unser Modell anpassen, wenn es Vorteile bringt.

Klaus-Martin Meyer: Blicken wir noch kurz über den deutschen Tellerrand hinaus. Was steht bei FundedByMe in diesem Jahr noch an?

Harald Schottenloher: In der Zentrale in Stockholm haben wir gerade einen Produktmanager von Facebook eingestellt, der sich um die Weiterentwicklung unserer Dienstleistungen kümmern wird. In Singapur haben wir auch eine Vertretung. Darüber hinaus? Mexiko, Brasilien, Polen, das ist noch nicht entschieden wohin, zuerst aber höchstwahrscheinlich wird weiter expandiert. Alle schönen Länder mit einer internetaffinen Mittelschicht und akzeptablen regulatorischen Hürden sind interessant für uns 😉

Markiert mit .Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Schreibe einen Kommentar