„Keine Bank gibt in Deutschland einem jungen Unternehmen aus diesem Bereich einen ausreichenden Kredit“ – Interview mit Bettina Brammer zum Seedmatch-Crowdfunding „OvulaRing“

OvulaRing

Klaus-Martin Meyer: Frau Brammer, Sie sind Gesellschafterin, Leiterin Marketing und Vertrieb der VivoSensMedical GmbH. Könnten Sie sich und die Firma bitte kurz vorstellen?

Bettina Brammer: Die VivoSensMedical GmbH ist ein 2011 gegründetes Leipziger Medizintechnik Startup, das es sich zum Ziel gesetzt hat, neue Standards im Bereich Gynäkologie, Reproduktions- und Sexualmedizin zu setzen. Der OvulaRing ist dabei ein erster Baustein in der Entwicklung von Diagnostika für die komplette fruchtbare Phase der Frau von Empfängnisoptimierung über Verhütung bis hin zur Detektion von Frühgeburten und der exakten Prognose für den Geburtstermin selbst. Continue reading

Interview mit Daniel Glaser zum beECO-Crowdfunding bei Innovestment

beeco

Klaus-Martin Meyer: Herr Glaser, Sie sind Geschäftsführer von beECO. Können Sie sich und Ihre Gesellschaft bitte kurz vorstellen?

Daniel Glaser: Ich bin 35 Jahre alt und hatte die grundlegende Idee zu KraftWare, einem Energiemanagement System auf Basis intelligenter Verbrauchsprognosen, 2010 im Rahmen meiner wissenschaftlichen Tätigkeit an der Uni-Erlangen. Dort traf ich auf Stefan und wir diskutierten die Idee und entschlossen uns, eine Gründer-Förderung zu beantragen, um die Idee Gestalt annehmen zu lassen. Zusammen mit Sebastian starteten im Rahmen des EXIST-Gründerstipendiums mit der Erstellung des Businessplans und der Entwicklung eines Prototypen durch. Unser Pilotkunde, ein kommunaler Energieversorger, war schließlich ausschlaggebend dafür, sich in das zugegeben, sehr spezielle, aber enorm zukunftsträchtige Segment der Kraftwerkseinsatzplanung zu orientieren. Hier besteht in Zukunft großer Bedarf für Optimierung, gerade wenn es um die Themen Energiewende und dezentrale Energieversorgung geht. Continue reading

„Wir haben versucht, kleine und große Dankeschöns anzubieten, die Tierfreunde ansprechen.“ – Interview zum Crowdfunding für Tierheimhelden.de

hierheimhelden

Klaus-Martin Meyer: Herr Zechlin, Herr Waldner, Sie engagieren sich beide für die „Tierheimhelden“. Könnten Sie sich und die Tierheimhelden bitten kurz vorstellen?

Robert Zechlin: Ich bin BWL-Student im fünften Semester an der LMU in München mit Spezialisierung auf Entrepreneurship und Wirtschaftsinformatik. Als Werksstudent widme ich mich derzeit der Crowdfunding-Kampagne. Tierheimhelden.de ist ein gemeinnütziges Startup, das alle deutschen Tierheime vernetzen will, um für Tiersuchende eine Partnerbörse mit hilfsbedürftigen Tierheimtieren zu kreieren. Dabei werden wir vom Deutschen Tierschutzbund e.V. der Tierärztlichen Vereinigung für Tierschutz (TVT), sowie unseren Botschaftern Peyman Amin und Marcel Ostertag unterstütz. Continue reading

Welches (equity based) Crowdfunding-Modell ist für den Anleger das Optimale?

Wie hier bereits angedeutet, hält es die Crowdstreet-Redaktion für zielführend, wenn man sich in Bezug auf das Thema Crowdfunding immer zuerst den UK-Markt ansieht. Dies gilt auch für die Fragestellung, welches Crowdfunding-Modell für den Anleger das sinnvollste ist. Beim equity based Crowdfunding haben sich weltweit drei verschiedene Modelle herauskristallisiert, welche allesamt auf dem britischen Markt vertreten sind. Continue reading

Unbound: Crowdfunding mets Bitcoin

bitcoins

Wie ich gerade e-book-news.de entnehme, akzeptiert Unbound – die britische Crowdfunding-Plattform für Buchautoren, seit Dienstag auch Bitcoins. Motiviert wurde dieser Schachzug durch ein Buchprojekt auf der Plattform (“Bitcoin – The Future of Money” von Dominic Frisby).

Der CTO von Unbound Kieran Topping bringt die Entscheidung zugunsten der Cyberwährung folgendermaßen auf den Punkt: Continue reading

Speaker-Interview zum Crowdday VII: Konrad Lauten (Inkubato)

CrowdDay-Logo

Klaus-Martin Meyer: Konrad, Du bist Speaker beim Crowdday. Würdest Du dich bitte kurz vorstellen?

Konrad Lauten: Ich bin seit 2010 mit der Entwicklung rund um Crowdfundig beschäftigt. Ende 2010 haben wir die ersten Schritte zu einem gemeinsamen Branchenverband getan. Ich bin froh, das es mit der Gründung des GCN nun endlich den breit aufgestellten Verband für alle Belange und Beteiligten am Crowd-Markt gibt. Continue reading

Speaker-Interview zum Crowdday VI: Markus Brütsch (FUNDSTERS.de)

CrowdDay-Logo

Klaus-Martin Meyer: Markus, Du bist Speaker beim Crowdday. Würdest Du dich bitte kurz vorstellen?

Markus Brütsch: Ich bin Mitgründer der Plattform FUNDSTERS.de. Wir bieten ein professionelles und regulierungskonformes Beteiligungsmodell zur Investition in attraktive Startups.
Ich bin seit 1999 im Bereich Banken und Finanzierung tätig, ab 2005 habe ich fünf Jahre für die Beratungsgesellschaft Roland Berger Unternehmen in Finanzierungsfragen begleitet. Seit 2010 bin ich als Geschäftsführer einer Familienholding auch im Investmentbereich tätig. Seit 2013 versuchen wir, den Zugang zu Startup-Investitionen für Privatpersonen und Business Angels zu standardisieren. Continue reading

Speaker-Interview zum Crowdday V: Thomas Herzog (Innovestment)

CrowdDay-Logo

Klaus-Martin Meyer: Thomas, Du bist Speaker beim Crowdday. Würdest Du dich bitte kurz vorstellen?

Thomas Herzog: Mein Name ist Thomas Herzog, ich bin 38 Jahre alt. Ich habe 20 Jahre Berufserfahrung mit einem starken Hintergrund in Geschäftsmodell-Entwicklung, strat. Business Development und Produkt. Continue reading

Speaker-Interview zum Crowdday IV: Dirk Littig (bankless24)

CrowdDay-Logo

Klaus-Martin Meyer: Dirk, Du bist Speaker beim Crowdday. Würdest Du dich bitte kurz vorstellen?

Dirk Littig: Mein Name ist Dirk Littig und ich beschäftige mich seit über 20 Jahren mit Mittelstandsfinanzierung. Bis vor gut einem Jahr habe ich das für Banken und Beteiligungsunternehmen getan, jetzt bin ich Gründer und Geschäftsführer von bankless24, der Crowdinvesting Plattform für den Mittelstand. Continue reading

Speaker-Interview zum Crowdday III: Harald Schottenloher (FundedByMe)

CrowdDay-Logo

Klaus-Martin Meyer: Harald, Du bist Speaker beim Crowdday. Würdest Du dich bitte kurz vorstellen?

Harald Schottenloher: Mein Name ist Harald Schottenloher und ich bin seit 15 Jahren in der Startup- und Unternehmensberatung unterwegs, zuletzt als Geschäftsführer der www.synthesos.de. Jetzt arbeite ich als Country Manager Germany für die Markteinführung Deutschland der internationalen Crowdfundingplatform www.fundendbyme.com. Continue reading