Speaker-Interview zum Crowdday III: Harald Schottenloher (FundedByMe)

CrowdDay-Logo

Klaus-Martin Meyer: Harald, Du bist Speaker beim Crowdday. Würdest Du dich bitte kurz vorstellen?

Harald Schottenloher: Mein Name ist Harald Schottenloher und ich bin seit 15 Jahren in der Startup- und Unternehmensberatung unterwegs, zuletzt als Geschäftsführer der www.synthesos.de. Jetzt arbeite ich als Country Manager Germany für die Markteinführung Deutschland der internationalen Crowdfundingplatform www.fundendbyme.com.

Klaus-Martin Meyer: Was sind Deine eigenen Erwartungen an die Veranstaltung?

Harald Schottenloher: Ich denke, dass es ähnlich wie auf dem Crowddialog in München wird. Alle Macher sind da, man kann sich austauschen, die Banken sind da und staunen 😉

Klaus-Martin Meyer: Der Crowdday richtet sich vor allem an zukünftige Projekt-Inhaber. Was sind aus Deiner Sicht die zentralen Erfolgsfaktoren eines Crowdfundings?

Harald Schottenloher: Wir haben 4 Faktoren isoliert:
– Qualität des Projektes
– Viralität des Projektes
– Qualität des Netzwerkes der Unternehmer
– Qualität der operativen Kampagnendurchführung
– Angemessenheite des Angebotes bzw. der Unternehmensbewertung

Klaus-Martin Meyer: Gibt es Faktoren, die in Zukunft vielleicht noch wichtiger werden, an die man vielleicht heute noch nicht denkt?

Harald Schottenloher: Ich denke, dass die Deal-Struktur noch mehr Augenmerk auf eine Anschlussfinanzierung richten muss.

Klaus-Martin Meyer: weitere/andere Ideen?

Harald Schottenloher: Internationalisierung!

Markiert mit , .Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.