The Dash hat richtig abgeräumt

the dash260.000 Dollar angepeilt und 3,4 Millionen Dollar abgeräumt. Das ist die Bilanz des Kickstarter-Fundings für The Dash, das vom Münchener Startup Bragi initiiert wurde. Vergleicht man Äpfel mit Birnen, also Reward Based Crodfundings mit der Equity-Variante, dann hat Bragi mit The Dash das zweitgrößte “deutsche” Crowdfunding realisiert, sofern man in diesem Fall – wo es über Kickstarter ging – von einem solchen überhaupt sprechen kann.

Wie dem auch sei. Die Leistung ist ebenso brillant wie der intelligente Bluetooth-Ohrhörer, den die fast 16.000 Backer unterstützt haben.

Die Unterstützer müssen freilich noch etwas Geduld haben. Das Crowdfunding lief Ende März aus und The Dash soll im Oktober ausgeliefert werden.

Tolle Story, toller Erfolg. Genau diese Geschichten sind es, die erklären, warum Indiegogo in Deutschland startet und Kickstarter sicherlich nicht mehr lange auf sich warten lässt!

Markiert mit .Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.