Neue Dimensionen: 100 Millionen Dollar Startup-Fond soll via Crowdfunding finanziert werden

500startups

500 Startups – ein aktiver Venture Capital-Fond nebst Accelerator-Programm – will seinen dritten Flagship-Fond über 100 Millionen Dollar mit Hilfe eines Crowdfunding speisen. Hierzu hat sich die amerikanische Gesellschaft mit der Crowdfunding-Plattform SeedInvest zusammengetan. Diese stelle 500 Startups eine White-Label-Lösung zur Verfügung. Über die Plattform können die akkreditierten Investoren ohne viel Papierkram ihre Investitionen tätigen. Continue reading

„Wir werden auch nach Abschluss des Fundings jeden einzelnen Investor über die Entwicklungen auf dem Laufenden halten.“ – Interview zum Crowdfunding für VON WILMOWSKY mit Moritz von Wilmowsky

vonwilmowskyKlaus-Martin Meyer: Herr von Wilmowsky, Sie sind Geschäftsführer der Firma VON WILMOWSKY. Könnten Sie Ihre Firma bitte kurz vorstellen?

Moritz von Wilmowsky: VON WILMOWSKY ist der führende Onlineshop für Manufaktur-Sofas. Unsere Kunden können nach ihren Design-Wünschen ihre Sofas bei uns online gestalten und wir fertigen sie dann an unseren europäischen Manufaktur-Standorten. Mit diesem Konzept machen wir handgefertigte Qualität und begeisterndes Design aus Europa wieder bezahlbar. Continue reading

Econeers mit lobenswertem neuem Feature: „Exklusives Projekt“

EconeersGerade wird per Newsletter von Econeers ein (neues auch inhaltlich interessantes) Crowdfunding für die Firma DZ-4 aus Hamburg angekündigt. DZ-4 ist ein dezentraler Stormversorger, der auf den Dächern der Kunden Solarstrom produziert. Das innovative Unternehmen wurde bereits in relevanten Wirtschaftsmedien vorgestellt.

Interessanter als das Crowdfunding selber ist aber ein neues Feature, welches – in meiner Wahrnehmung – in Deutschland erstmals bei einer Schwarmfinanzierung Anwendung findet. Gemeint ist das Feature „Exklusives Projekt“. Continue reading

Crowdfunding-Plattform Patreon sammelt 15 Millionen Dollar ein

patreonIn einer Series-A Finanzierung hat das US-Crowdfunding Startup Patreon unter anderem von Index Ventures (auch an auxmoney beteiligt) 15 Millionen Dollar eingesammelt. Die Firma wurde erst im letzten Jahr gegründet und will z.B. so genannten “Youtubern” eine Möglichkeit geben, via Crowdfunding finanzielle Mittel bei den Fans einzusammeln. 25.000 Künstler wurden in der kurzen Zeit von der Plattform angelockt. Auf der Plattform werden die Fans zu so genannten “Patrons”, die – wann immer die Künstler ein Fragment neuen Content produzieren – hierfür einen kleinen Beitrag zahlen. Continue reading

Crowdfunding-Plattformen sollten über Bewertungssystem für Startups nach erfolgtem Funding nachdenken

Bewertungssystem

Crowdfunding-Plattformen sollten über ein „Post-Funding“-Bewertungssystem nachdenken

Nachdem Crowdfundings immer selbstverständlicher werden und die investierten Summen ebenfalls regelmäßig größer werden, sollten alle großen Plattformen darüber nachdenken, ob sie nicht ein Bewertungssystem für die Investoren einführen sollten, damit diese das Startup in Bezug auf dessen Kommunikationsverhalten nach erfolgtem Funding bewerten können. Dies ist in mindestens zweierlei Hinsicht von Interesse. Einerseits ist es relevant bei solchen Startups, die ein weiteres Crowdfunding durchführen. Mit einem Sternchen-Ratung à la TrustedShops könnten potentielle Neuinvestoren ein weiteres Entscheidungskriterium heranziehen, um sich für oder gegen ein Investment zu entscheiden. Aber auch bei Startup, die kein weiteres Funding anstreben, wäre eine Bewertung durch die Crowd interessant. Ein besonders guter bzw. ein überdurchschnittliche schlechter Wert könnten zumindest einen Einfluss auf die Reputation haben und die Motiviation der Startups zur Erfüllung der Informationsbedürfnisse der Crowd erhöhen. Continue reading

Crowdcube: erster Mini-Bond erfolgreich platziert

crowdcube-mini-bondsIn nur zwei Tagen wurde der erste Mini-Bond auf Crowdcube erfolgreich platziert. Dabei gelang es der Firma River-Cottage die Summe von einer Millionen GBP einzusammeln. Damit war die Firma aus dem Slow Food-Segment in Rekord verdächtigem Tempo unterwegs. Der Mini-Bond bot den Anlegern einen Zins von sieben Prozent. Obwohl dies ein Prozentpunkt weniger ist als bei dem Premieren-Mini-Bond auf Crowdcube – dem Chilango’s Burrito Bond – überholte man diesen gewissermaßen. Dieser Bond ging Tage vorher auf die Plattform und auch bereits 583.000 GBP realisieren können. Auch dies ist bisher ein stolzes Ergebnis. Continue reading

„Wir sind davon überzeugt, dass Crowdinvesting sich langfristig in der Unternehmensfinanzierungs- und Investmentlandschaft als echte Alternative etablieren wird“ – Im Interview mit Daniel Horak (Conda)

CondaKlaus-Martin Meyer: Herr Horak, Sie sind Gründer und Geschäftsführer von Conda. Könnten Sie sich und die Plattform bitte kurz vorstellen?

Daniel Horak: Ich bin einer der beiden Co-Gründer von CONDA, gemeinsam mit meinem Kollegen Paul Pöltner haben wir das Unternehmen im Jänner 2013 gegründet. Vor meiner Zeit bei CONDA habe ich vor mehreren Jahren mein erstes Unternehmen gegründet, war als IT-Consultant und Unternehmensberater tätig. Paul Pöltner gründete vor mehreren Jahren ein IT-Service-Unternehmen und war als Berufsanwärter und Steuerberater tätig. Continue reading

Interview mit Sebastian Rüther vom VFL Osnabrück zum erfolgreichen Crowdfunding

Crowdfunding VFL OsnabrückKlaus-Martin Meyer: Herr Rüther, zunächst herzlichen Glückwunsch zum erfolgreichen Crowdfunding des VFL. Wie kam der Verein auf die Idee, diese innovative Finanzierungsform überhaupt in Betracht zu ziehen.

Sebastian Rüther: Die Lizenzerteilung ist für die meisten Vereine in der 3. Liga eine Herkulesaufgabe, so auch für den VfL Osnabrück. Die nach der ersten Entscheidung vom Deutschen Fußball-Bund festgelegte Liquiditätsreserve hat uns überrascht. Wir standen vor der Herausforderungen innerhalb kürzester Zeit 960.000 Euro dafür bereitzustellen. Themen, wie beispielsweise eine Fan-Anleihe, sind im Zuge der Ausgliederung bereits diskutiert worden. Durch diese Überlegungen und durch den bestehenden Kontakt zu Dr. Markus Kern als Spezialist in Sachen „Finanzierungsmaßnahmen von Fußballclubs“ ist die Idee des Crowdfundings entstanden. Continue reading

Fundrise sackt 31 Millionen Euro ein – größte Kapitalrunder einer (equity based) Crowdfunding-Plattform

fundrise

Die US-amerikanische Crowdfunding-Plattform Fundrise hat spektakuläre 31 Millionen Dollar an Finanzmitteln in einer Finanzierungsrunde erhalten. Das dürfte die größte Finanzierungsrunden sein, die eine equity based Crowdfunding-Plattform bis dato erhalten hat (der bisherige Rekord dürfe bei OurCrowd mit 25 Millionen Dollar gelegen haben). Angaben zur Höhe der Bewertung wurden leider nicht gemacht. Mit von der Partie sollen einige große Nummern aus der Immobilienindustrie sein. Lead Investor war jedoch – und das ist sicher auch intellektuell ganz interessant – RenRen, ein chinesisches Social Network, das bereits bei Social Finance (SoFi) dem ersten Marktplatz für Studentenkredite im Social Lending-Segment Erfahrungen im Crowdfunding gesammelt hat. Über einen Sitz im Board von Fundrise dürften sich die Chinesen durchaus intensiver bei der Crowdfunding-Plattform einbringen. Continue reading

Interview mit Uwe Flade zum Crowdfunding für Knicket auf Companisto

Knicket_LogoKlaus-Martin Meyer: Uwe, Du bist einer der Gründer von Knicket. Könntest Du dich und deine Mitstreiter bei Knicket bitte kurz vorstellen?

Uwe Flade: Ich komme aus der Filmszene, habe 2008 eine Firma für Postproduction, Visual FX und Interactive gegründet. Wir haben einige erfolgreiche Apps produziert (Schlaf Gut!, Kleiner Fuchs Kinderlieder) und diese an Fox&Sheep verkauft. Danach war die Zeit reif für einen Neuanfang und ich habe mich dem Problem der Appsuche gewidmet, dass mich privat und beruflich als Developer sehr beschäftigt hat.  Continue reading