Landbay mit 1,32 Millionen GBP Kapitalrunde auf Milliarden-Mission

Landbay

Die britische Plattform Landbay, die erst kürzlich zum wiederholten Male Geld bei der Crowd via Seedrs eingesammelt hat, hat bekannt gegeben, dass man mit Hilfe des VC Omni Partners und eines nicht genannten weiteren Partners eine Kapitalrunde in Höhe von 1,32 Millionen GBP durchgeführt habe. Die (Pre-Money) Bewertung liegt bei 4,2 Millionen GBP. Landbay ist eine Crowdfunding-Plattform die den UK-Markt für „buy to let“-Hypotheken beackert.

Wachstumskapital, um in Milliardengrößenordnung zu wachsen

Das eingenommene Geld der eigentlich gerade erst richtig gestarteten Plattform, soll für ein schnelles Wachstum Verwendung finden. Bereits während der nächsten vier Jahre will man Volumia in Milliardenhöhe erreicht haben.

Omni Partners CEO für “Capital Bridging” John Jenkins wird folgendermaßen zu dem Deal zitiert:

We are always looking to identify interesting developments within the alternative lending sector for our investment partners. Landbay is a highly credible player that stands out in a burgeoning market… We liked the clarity of their strategy and the quality and experience that the management team bring to this fast growing space. We are confident in their ability to grow a successful business.

Interessant am Omni-Deal ist auch der Sachverhalt, dass der VC ebenfalls ein Büro in den USA betreibt, wo der p2p-Markt sich aktuell ähnlich dynamisch entwickelt wie im UK. Angesichts der vielen Startups in diesem Bereich dürfte es in Zukunft viele Optionen für Konsolidierungen geben…

Landbay sammelte via Seedrs erstmals 2013 71.200 GDP ein für rund 10 Prozent Equity. Ein Jahr später gab es eine weitere Runde in Höhe von 81.647 GDP. Die Crowdinvestoren der ersten Stunde werden sich in ihrem Investment nun vermutlich bestätigt sehen. Die Alt-Aktionäre werden übrigens Bezugsrechte ausüben können, um ihre Anteile zu halten.

Markiert mit .Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Schreibe einen Kommentar