Klondike Strike – (equity based) Crowdfunding für Minenprojekte

Klondike StikeJede Volkswirtschaft spezialisiert sich hinsichtlich eigener komparativer Vorteile. Länder mit Bodenschätzen haben besondere Vorteile. Weil es in Kanada z.B. viel Gold gibt, existieren auch mehr Goldminen als in anderen Ländern. Startups aus dem Bereich Crowdfunding richten sich auf die spezifischen Industrien ihrer Länder aus. In Deutschland gibt es einen ausgeprägten Mittelstand, um den sich beispielsweise bankless24 kümmert. In Kanada geht nun eine Plattform an den Start, die auch Goldminen finanzieren will.

Goldminen per Crowdfunding finanzieren?

In Deutschland würde eine Crowdfunding-Plattform, die Minenprojekte finanziert, vermutlich kaum Investoren anlocken. In Nordamerika sieht die Welt anders aus. Mit Klondike Strike wurde das nach eigenen Angaben erste Startup gegründet, dass eine (equity based) Crowdfunding-Plattform für Mining-Projekte betreiben will:

“Klondike Strike presents a bona fide opportunity to make a significant global footprint in mining equity crowdfunding… Our initial focus will be to provide qualified Canadians the opportunity to invest in mining opportunities in which they normally would not have a chance. Klondike Strike will bring democracy to investors, providing them much greater numbers and broader types of mining investment choices.” (Chad Williams, CEO)

Insbesondere Investments in Explorationsprojekte sind extrem risikobehaftet. Wenn man mit Hilfe einer Crowdfunding-Plattform jeweils kleine Summen in ein Portfolio vieler verschiedener Projekte investieren kann, dann macht das durchaus Sinn. Möglicherweise kann bei einer solchen Plattform sogar die Schwarmintelligenz besser ihre Trümpfe ausspielen als z.B. bei der Startup-Finanzierung. Wenn viele Geologen unter den Investoren sind, können diese ggf. zur Verfügung gestellte Bodengutachten im gemeinschaftlichen Diskurs auswerten.

Andererseits sollten bei Minenprojekten Marketing-Effekte aus einem Crowdfunding allenfalls in homöopathischen Dosen auftreten und sich auch nur positiv auf den Bekanntheitsgrad der Firma – nicht aber auf ihre Produkte und Umsätze – aus

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.