„Nach dem gelungenen Start unseres Geschäftsmodells, gilt es jetzt für uns schnell zu wachsen“ – Interview mit Dr. Philipp Bode zum Companisto-Crowdfunding für Pablo & Paul

Pablo-PaulKlaus-Martin Meyer: Philipp, Du bist der Geschäftsführer von Pablo & Paul.Könntest Du dich und die Firma bitte kurz vorstellen?

Dr. Philipp Bode: Ich bin einer der beiden Gründer und kümmere mich um die Finanzen und Marketing & Vertrieb bei Pablo & Paul. Wir bieten junge, exklusive und zugleich erschwingliche Kunst an. In unserem Online-Shop und Shop-in-Shop findet jeder das besondere Etwas für seine Wand. Aus dem großen Angebot an zeitgenössischer Kunst wählen wir einzigartige Malereien, Zeichnungen, Fotografien, Druckgrafiken und Mixed Media-Arbeiten (Künstler verwenden verschiedene Materialen wie Papier, Metall, Vinyl etc.) aus und bieten sie zum Kauf über unsere Plattform an. Die Käufer erhalten bei Pablo & Paul den Zugang zu Unikaten und exklusiven Editionen, also limitierten Auflagen. In unserem Shop-in-Shop können Interessierte auf sehr großen Touchscreens Kunstwerke ansehen und kaufen. So schaffen wir ein neues Einkaufserlebnis für Kunst. Continue reading

Banken als Betreiber von Crowdfunding Marktplätzen? Chancen, Herausforderungen und Erfolgsfaktoren

Gastbeitrag von Michael Beier und Kerstin Wagner, HTW Chur

ChancenHerausaforderungen

Mit der Basellandschaftlichen Kantonalbank hat die erste Schweizer Bank eine eigene Crowdfunding-Plattform am Markt gestartet. Weitere Schweizer Banken beschäftigen sich derzeit mit der Frage, inwieweit sie sich ebenfalls im hiesigen Crowdfunding-Markt engagieren wollen und wie sie dies bewerkstelligen können. Vor diesem Hintergrund erscheint es uns angebracht, einmal aus der Perspektive digitaler Strategien zu untersuchen, wie sich die Situation im Schweizer Crowdfunding-Markt für Banken darstellt und welche Handlungsoptionen sich für diese ergeben. Unsere Analyse orientiert sich an den Anforderungen an neue Geschäftsmodelle und die Unternehmensentwicklung im Bereich von Online-Plattformen und Crowdfunding (donation-/reward-based), auf deren Grundlage jede Bank aus ihrer konkreten Situation heraus individuelle Lösungsansätze entwickeln muss. Continue reading

Kann man Sepp Blatter per Crowdfunding verhindern?

flag-imageUnter dem Claim “Can we have our Game back please?” will Ex-Fußballprofi David Ginola ins Amt des Fifa-Präsidenten segeln und damit den ebenso alten wie umstrittenen Präsidenten Sepp Blatter ablösen. Bei seiner möglichen Kandidatur wird Ginola ausgerechnet von einem irischen Wettanbieter unterstützt. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt. Continue reading

Interview mit Julian Peters zum Companisto-Funding für Jaimie Jacobs

Jaimie-JacobsKlaus-Martin Meyer: Julian, Du bist Gründer von Jaimie Jacobs. Könntest Du dich und Euer Startup bitte kurz vorstellen?

Julian Peters: Sehr gerne. Ich bin einer der beiden Geschäftsführer und Gründer von Jaimie Jacobs. Nach meinem BWL Studium und vor meiner Zeit bei Jaimie Jacobs war ich im Investment Banking tätig. Seit 2013 leite ich gemeinsam mit Florian Tremmel die Geschicke von Jaimie Jacobs.
Jaimie Jacobs ist ein neues Model-Label für hochqualitative Lederschuhe. Das besondere an unseren Schuhen ist, dass unsere Kunden diese selbst designen können. Mit Hilfe unseres 3D Designers geht das kinderleicht. Mit nur wenigen Klicks können sich unsere Kunden den perfekten Schuh zusammenstellen. Ein perfekter Schuh muss natürlich auch perfekt passen, daher bieten wir alle Größen in drei verschiedenen Breiten an. Und obwohl jeder Schuh in Handarbeit nach den Spezifikationen unserer Kunden stets individuell angefertigt wird, liefern wir das Unikat nach nur 2-3 Wochen. Continue reading

LendingClub und Google intensivieren ihre Beziehung

Logo LendingClubGoogle ist schon vor geraumer Zeit vor dem Börsengang als Aktionär mit LendingClub ins Bett gegangen. Vor Monaten wurde zudem darüber spekuliert, dass LendingClub als Dienstleister für Mitarbeiterdarlehn von Google an seine verwöhnten Angestellten agieren könnte. Nun wurde eine ähnlich gelagerte Kooperation bekannt, die dem Aktienkurs von LendingClub wieder Auftrieb verlieh. Continue reading

Newcastle Brown Ale: Per Crowdfunding zum SuperBowl-Werbespot?

NewcastleBrownAleBierfans, die Newcastle Brown Ale nicht kennen, sollten es probieren und sie werden es lieben. Social Media Marketing-Experten, die der Facebook-Seite der Brauerei noch nicht folgen, sind keine.

Die selbsternannten Marketing-Genies der Newcastle Breweries hatten wieder einmal eine gute Idee. Sie ließen sich vom Crowdfunding-Ansatz inspirieren und wandelten diesen leicht ab. Ziel der Aktion ist die Finanzierung eines Werbspots in der Werbepause des SuperBowls. Das sind bekanntlich die teuersten Fernsehwerbezeiten überhaupt. Dort kosten 30 Sekunden 4,5 Millionen Euro, die die Brauerei (noch) nicht hat. Continue reading

„Für uns war schon zum Zeitpunkt der Gründung von CONDA klar, dass wir nicht nur in Österreich aktiv sein wollen“ – Interview mit Daniel Horak zum Zusammengehen mit Mashup Finance

CondaKlaus-Martin Meyer: Daniel, Du bist bei CONDA zuständig für Marketing und Vertrieb. Könntest Du dich und CONDA bitte kurz vorstellen?

Daniel Horak: CONDA gibt es nun seit März 2013 und wurde von Paul Pöltner und mir gegründet. Paul ist gelernter Steuerberater und hat in Hinblick auf seine universitäre Ausbildung sowohl technischen als auch betriebswirtschaftlichen Hintergrund. Vor seiner Steuerberatertätigkeit hatte er ein Unternehmen für IT-Services. Ich selbst habe auch eine technischen und betriebswirtschaftlichen Hintergrund und habe vor mehreren Jahren bereits ein Startup im Bereich Künstliche Intelligenz gegründet – darüber hinaus habe ich mehrere Jahre im IT-Consulting und der Unternehmensberatung gearbeitet. Ich unterrichte an diversen Fachhochschule und Universitäten zum Thema Unternehmensgründung und –finanzierung und bin im Vorstand des Vereins „AustrianStartups“ – der österreichweiten Interessensvertretung für Startups.

Continue reading

Amazon: neuer Crowdfunding-Player

AmazonMit eigenen Aktivitäten haben bereits große Player wie Youtube und Google das Thema Crowdfunding in bestimmten Formen für sich entdeckt. Augenscheinlich betritt nun auch Amazon das Spielfeld. Dies will recode.com herausgefunden haben.

Baut Amazon “best end-to-end platform for startups”?

Das amerikanische Blog begründet seine Theorie mit einer Reihe von Stellenanzeigen, die der Internetriese auf seiner Seite in jüngster Vergangenheit geschaltet habe:

One listing for a senior marketing manager asks, “Are you inspired by inventors who develop and launch new products? Do you want to market the world’s best end-to-end platform for startups? Do you see the opportunity to connect these entrepreneurs with Amazon’s hundreds of millions of customers through creative and strategic marketing? Continue reading

Crowdstreet-Leser gehen mit 25% Rabatt zum CrowdDay – Save the Date

CrowdDay-LogoDie Teilnehmer des CrowdDay erwartet ein Tag voll geballter Informationen zum Thema Crowdfunding. Mit dem dritten CrowdDay in Deutschland wird das bereits etablierte Konzept nach Angaben des Veranstalters auf das nächste Level gebracht. Mit spannenden Vorträgen und hochwertigen Workshops hat dieser ein besonderes Ziel: Die Teilnehmer sollen so viel lernen, wie es geht! Continue reading

Crowdfunding als Vehikel zur Privatisierung?

Toulouse-WiseedIn den achtziger Jahren kaufte ich meine erste Aktie. Es waren keine Papiere einer Firma, sondern lediglich ein Papier. Damals wurden die Aktienorders noch per Telefon von der Sparkassenfiliale an die Zentrale nach Osnabrück durchgegeben. Als die Dame der Sparkasse die Frage vom anderen Ende beantwortete, wie viele Aktien der Kunden kaufen wolle und die Antwort “eine” lautete, hörte man schallendes Gelächter durch den Hörer.
Was damals schon möglich war, nämlich dass man Anteile an einem staatlichen Unternehmen in kleine Stückzahlen (wenn auch in meinem Fall bei sehr ungünstigen Gebühren) erwerben konnte, könnte sich in Kürze in Frankreich auf der Crowdfunding-Plattform Wiseed wiederholen. Continue reading