Lords Of Fortune – das ganz große Crowdfunding-Kino

LordsofFortune Crowdstreet bemüht sich an dieser Stelle nach Kräften regelmäßig auch die besonders kuriosen und vielleicht gerade deshalb besonders interessanten Crowdfunding-Plattformen vorzustellen. Dabei ist die Redaktion stets auf der Suche nach solchen Plattformen, die auch so etwas wie eine emotionale User- bzw. Kundenbindung generieren könnten. Inhaltlich lag beim Thema Emotionen zumindest in der Theorie Crowd Racing vorn, weil sich aus einer Plattform, auf der man Anteile an Rennpferden kaufen kann, sicherlich eine ganze Menge im Hinblick auf Unterhaltung und Community entwickeln ließe. Leider spielt sich auf der Plattform (noch) nicht so richtig viel ab.

Tauchexpeditionen sind garantiert aufregend

Mit Lords Of Fortune geht nun eine Crowdfunding-Plattform in den USA an den Start (leider vorerst nur für akkreditierte Investoren), auf der man die ganz großen Risiken eingehen kann. Man kann dort in Tauchexpeditionen investieren, die untergegangene Schätze aus Schiffswracks bergen wollen. Derartige Ventures sind bekanntlich ex- oder hopp Investitionen. Das Downside-Risiko geht mit einer ausgesprochenen Faszination einher, der man sich kaum entziehen kann. Sofern man in dieses Segment mit kleinem Einsatz auf einer Crowdfunding-Plattform investieren könnte, wäre dies vermutlich sehr unterhaltsam. Das gilt umso mehr, wenn die Plattform nicht nur ein reiner Marktplatz wäre, sondern auch Community-Funktionalitäten bereitstellen würde, wo sich z.B. Tauchfans über die Schwierigkeiten einer möglichen Bergung austauschen könnten und wo Historiker die Richtigkeit von Quellen diskutieren etc. pp.

Explorationsfirmen sind sogar an der Börse notiert

Man konnte auch in der Vergangenheit bereits in das Thema Wracktauchen investieren. Dabei gibt es sogar operativ erfolgreiche Firmen, wie z.B. Odyssey Marine Exploration Inc. Die bereits Tonnenweise Silber und andere Schätze aus vielen Schiffen bargen. Die Volatilität des Aktienkurses ist aber durchaus ein Beleg für das Risiko von Investments in dieses Geschäft. Eine andere börsennotierte Gesellschaft ist andererseits ein Hinweis darauf, wie emotional aufgeladen, das Thema Wracktauchen andererseits ist. Die in Portugal gegründete Arqueonautas Worldwide-Arqueologia Subaquatica SA monetarisiert ihr extremes Business mit der Lizenzierung ihres Markennamens z.B. für eine Bekleidungslinie des Otto-Konzerns.

Der Stoff, aus dem Investment-Träume sind

Lords Of Fortune hat sich also ein spannendes Thema gesucht. Daraus könnte man sicherlich eine noch spannendere Crowdfunding-Plattform spinnen, die das hohe Investmentrisiko mit einem hohen Unterhaltungswert kombiniert. Man stelle sich Perks vor, die ab bestimmten Größenordnungen, z.B. das Mitreisen oder sogar Mittauchen ermöglichen. Wenn man dann als Crowdinvestor bei der Bergung großer Goldschätze aus im Mittelalter versunkenen Schiffen dabei sein könnte, wäre das vermutlich mit einem sechser im Lotto zu vergleichen bei ungleich höherem Unterhaltungswert.

Markiert mit .Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.