China: JD.com startet mit Crowdfunding für Startups

jdcomDie hinter Alibaba wichtigste Internetfirma in China nämlich JD.com launcht einen Crowdfunding-Service für Startups. Das Projekt ist ein Derivat einer anderen Crowdfunding-Plattform (Coufenzi), die JD.com für den reward based Crowdfunding-Markt Chinas im Juli letzten Jahres ins Leben gerufen hat. Über Coufenzi wurden bereits 45 Millionen Dollar abgewickelt.

JD Equity Crowdfunding wendet sich dagegen an Unternehmen, die early stage Investoren suchen. Obwohl gerade erst gestartet, sieht man sich angesichts der großen Ressourcen, die JD im Rücken hat, sogleich als chinesischer Marktführer. Der nächste Wettbewerber beim equity based Crowdfunding (CTQuan) hat allerdings auch erst vier Millionen Dollar nach dem Modell von Angel List für die Startups auf der Plattform akquiriert.

JD Equity Crowdfunding will sich von anderen Crowdfunding-Marktplätzen dadurch absetzen, dass man den Startups ein ganzes Ökosystem von Dienstleistungen zusätzlich zum Fundingprozess zur Verfügung stellt. Dies beinhaltet Cloud Services, Finanzierungstools, Marketing-Unterstützung und Management-Training.

Die Firmen, die auf dem Marketing eine Finanzierung suchen, werden von JD vorher unter die Lupe genommen. Die ersten Firmen kommen aus dem Bereichen Gaming Laptops, transportations devices und social media.

Nach Angaben von TechNode plant auch Alibaba eine eigene equity Crowdfunding-Plattform.

Markiert mit , .Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Schreibe einen Kommentar