BrewDog will es wieder tun und 25 Millionen GBP Crowdfunding stemmen

brewdogEquity for Punks – das Crowdfunding der unabhängigen Brauerei BrewDog – soll augenscheinlich in eine neue Runde gehen. Bisher wurden in drei Runden über sieben Millionen GBP eingesammelt. Nun wollen die Anarcho-Brauer in die Vollen gehen und sage und schreibe 25 Millionen GBP einsammeln, was mit Abstand das größte Crowdfunding Europas wäre. Dies gab die schottische Brauerei heute bekannt nach Angaben von thedrinksbusiness.com heute bekannt.

Neue Brauerei ist geplant

Mit dem frischen Geld will man eine neue Brauerei mit einer Kapazität von 300 Hektoliter bauen, die die existierende Brauerei (100 Hektoliter) ergänzen wird. Auch die eigenen Bar-Aktivitäten sollen über die bestehenden 27 Betriebe hinaus ausgeweitet werden.

Die Aktionäre profitieren über die Beteiligung am Geschäft hinaus über Rabatte auf das Bier, das in den von BrewDog betriebenen Gasthäusern ausgeschenkt wird. Für Berlin wird die Eröffnung einer Niederlassung seit längerem erwartet.

Der Umsatz von BrewDog wird für 2014 mit 29 Millionen GBP beziffert. Wer Aktien zeichnen will, kann das hier tun.  (Übrigens soll es auf den jährlichen Hauptversammlungen für die Aktionäre abgehen wie auf Popkonzerten…)

Markiert mit .Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.