Investieren an der Seite von Andrés Iniesta vom FC Barcelona

FirstV1sionHeute stieß die Redaktion zufällig auf ein Crowdfunding, das auf jeden Fall in die Kategorie “Cool Pitch” gehört. Dies soll allerdings genauso eindeutig keine Anlageempfehlung sein, das Funding ist einfach gut gemacht. Allerdings kann sich die Redaktion einerseits mit der Plattform banktothefuture wenig anfangen, die bisher vor allem durch ein Eigenfunding auffiel und zwischenzeitlich längere Zeit offline war. Aktuell ist die britische Plattform aber wieder am Start und dies sogar mit einem Funding in Euro für eine spanische Firma (Fundingdauer musste allerdings schon verlängert werden).

Innovatives Geschäftsmodell an der Schnittstelle zwischen Sport und Medien

Das Startup, das Kapital sucht, hat ein innovatives Geschäftsmodell. Es bestückt Sportler mit einer Art “Onboard“-Kamera wie man sie aus der Formel1 kennt. Die Kameras filmen mit, wie der Elfmeter aus der Sicht des Fußballers aussieht, wie ein Jockey ein Galopprennen sieht oder wie der Dunkin aus der Perspektive des Basketballers anmutet. Die Firma heißt FirstV1sion und hat ihren Sitz in Barcelona, der Welthauptstadt des Fußballs. Da ist der Weg nicht weit zum FC Barcelona. Und tatsächlich ist Andrés Iniesta (Für die nicht Fußballfans: Welt- und Doppel-Europameister sowie bisher dreifacher Championsleague-Sieger) Aktionär der Gesellschaft. Der auch als Testimonial für die Firma auftretende Ausnahmesportler hält 16394 Aktien an der Gesellschaft.

Das Produkt ist sicherlich interessant. Für 61 Euro kann man dabei sein und erhält Aktien mit vollem Stimmrecht (A Shares). Für 100 Euro gibt es zu den Aktien noch ein signiertes T-Shirt, eine Autorgrammkarte und ein Investment-Zertifikat, sowie eine Einladung zum Tag der offenen Tür (Versand bzw. Reisekosten nicht enthalten). Die Goodies sind eine Möglichkeit, um das Risiko aus dem Investment etwas zu hedgen. Selbst wenn die Firma pleite geht, hat man ein effektives Stück, dass man an Sammler historischer Aktien gut verkaufen kann, besonders vor dem Hintergrund, dass Andrés Iniesta Teilhaber an der Gesellschaft ist. Für 1500 Dollar erhält man zusätzlich noch VIP Karten. Diese ermöglichen es dem Investor, Backstage bei der Aufzeichnung eines Spiels durch FirstV1sion mit dabei zu sein.

Crowdfunding willige Startups sollten sich Pitch genau ansehen

Die Redaktion empfiehlt allen Firmen, die ein Crowdfunding planen, sich den Pitch einmal näher anzusehen. Das Video ist sehr emotional gemacht und bringt die Geschäftsidee sehr gut auf den Punkt. Für echte Fußball-Fans und vor allem für solche des FC Barcelona dürfte ein Investment in eine solche Firma grundsätzlich interessant sein. Schließlich kann man beim Bier erwähnen, man habe zusammen mit Iniesta investiert. Wenn dann noch Bilder aus den FirstV1sion-Kameras gezeigt werden, kann man schon auf “dicke Hose” machen.

Kritisch ist dem Startup natürlich die Frage zu stellen, ob Banktothefuture die richtige Plattform ist und ob sich Andrés Iniesta wirklich für die Firma stark macht. Beide Fragen stellen sich, weil die Fundingdauer bereits verlängert wurde. Bei Seedrs oder Companisto würde so etwas angesichts des Gesamtpakets des Startups sicher nicht passieren. Für spanische Anleger wäre ein Crowdunding über Crowdcube.es außerdem naheliegender gewesen. Ferner sollte man meinen, dass das Crowdfunding innerhalb von Stunden voll gezeichnet wäre, wenn Iniesta nur einen Hinweis auf den Pitch getwittert hätte…

Wichtige Infos für Investoren

Für interessierte potentielle Investoren ist es möglicherweise interessant zu erfahren, dass Telefonica – die spanische Telefongesellschaft – erster Investor in FirstV1sion war. Mit Cordoba CF hat die Gesellschaft einen Piloten realisiert. 20 Millionen TV-Zuschauer wurden Zeuge. Ferner war die Aktiengesellschaft Finalist beim INTEL “Make It Wearable challenge”. Es existiert ein Vertrag mit der Euroleague Basketball. Neben Iniesta ist ein bekannter spanischer Basketballer (Ibaka) ebenfalls an FirstV1sion beteiligt.

Weitere Informationen:

Markiert mit .Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.