Exit eines über iAngels-Crowdfunding finanzierten Startups

iAngelsiAngels ist eine Co-Investment Plattform in Israel, auf der erfahrene Business Angels zusammen mit der Crowd investieren. Für Aufsehen sorgte die Plattform im Frühjahr mit einer Seed-Runde in eigener Sache, als man unter Führung von Roman Abramovich 2,25 Millionen Dollar einsammelte. Nun setzten die Isralis ein weiteres Ausrufezeichen.

Exit nach nicht einmal einem Jahr

Am heutigen Montag wurde bekannt gegeben, dass die über iAngels finanzierte Firma Big Blue Parrot von der Mobile Gaming Company Playtika akquiriert wurde. Die Übernahme erfolgte nicht einmal ein Jahr nach dem Crowdfunding. Damit ist Big Blue Parrot die erste Firma, die Kapital an die iAngels-Investoren zurückfließen lässt. Das Investment von Business Angels und der Crowd hatte bei 2,5 Millionen Dollar gelegen. Zahlen in Bezug auf den heute erzielten Ertrag wurden leider nicht genannt.

iAngels mit erstem Exit schneller und größer als Crowdcube

Kürzlich konnte Crowdcube einen ersten Exit bekannt geben, mehr als drei Jahre nach dem Start der Plattform. Das Engagement der Crowd hatte allerdings bei nur vergleichsweise bescheidenen 100.000 GBP gelegen. Die Crowd soll von einer Verdreifachung ihres Einsatzes profitiert haben. Nach OurCrowd (IPO mit ReWalk) ist iAngels damit die zweite israelische Plattform, die einen Exit landen konnte.

Exkurs: In Deutschland warten wir weiterhin auf einen lupenreinen Exit, zumindest noch auf einen solchen, der so abläuft, wie die Crowdinvestoren sich das vorstellen und der darüber hinaus auch kommuniziert wird. Es wurde lediglich offiziell, dass hier und da die Crowd mit einem Aufschlag aus ihrem Engagement gedrängt wurde. Immerhin wird aber inzwischen hinter vorgehaltener Hand kolportiert, dass es Exit ähnliche Transaktionen gegeben habe, die für die Beteiligten sehr lukrativ waren. Allein es fehlen richtige offizielle Meldungen, wie die aktuelle von iAngels!!!

Markiert mit .Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.