Crowdfunding-Plattform CircleUp geht Partnerschaft mit Nahrungsmittelkonzern ein

Circle Up Kaum hat die US-Börsenaufsicht die Regeln für equity based Crowdfunding vereinfacht, schwillt der Newsstrom aus den USA an. Seedrs gab beispielsweise bekannt, dass man innerhalb von Wochen auf dem US-Markt starten werde. Heute wurde eine potentiell recht gewichtige Kooperation publik. CircleUp – eine Crowdfunding-Plattform für Hersteller von Konsumerprodukten – wird mit dem Nahrungsmittelkonzern General Mills zusammenarbeiten, der über die Plattform “multi millions” von Dollars in Startups investieren wird.

Dass strategische Investoren und VC viele Millionen Dollar oder Pfund und neuerdings auch Euros auf p2p-Plattformen platzieren, ist inzwischen zur Gewohnheit geworden. Dass aber der Venture Capital-Arm eines Konzerns einen Crowdfunding-Marktplatzt nutzt, um interessante Investmentgelegenheiten zu finden, ist noch eher die Ausnahme. Der Redaktion ist mit einer Zusammenarbeit zwischen General Electric und OurCrowd in Israel bisher nur ein solcher Fall bekannt.

Vorteile für Plattform, für Startups und für VC-Engagements von General Mills

CircleUp hat bisher über 120 Firmen zu einer Finanzierung von aggregiert 135 Millionen Dollar realisiert (entspricht im Vergleich etwa 4/5 dessen, was Crowdcube als Pionier und Marktführer im UK geschultert hat). Mit Hilfe eines Players, der “multi millions” investieren will, wird die Liquidität gestärkt. Da General Mills auch seine Expertise in den Bereichen Supply Chain Management, Research, Finance und Marketing einbringen will, kann man zudem von Smart Money sprechen, was auf Crowdfunding-Plattformen bisher weitgehend eine Werbefloskel der Plattformbetreiber ist. Die meisten Startups zapfen die Crowd gar nicht an oder scheinen auch keine rechte Lust auf den Input der Investoren zu haben.

Das Smart Money dürfte in der Folge die Anziehungskraft der Plattform für Startups erhöhen. General Mills bekommt auf dem Crowdfunding-Marktplatz Zugang zu Startups und Mitinvstoren, der weniger informell ist als dies sonst im VC-Geschäft üblich sein dürfte.

Man darf gespannt auf die weitere Entwicklung sein, zumal ein Pionier wie General Mills Nachahmer anlocken könnten.

Markiert mit .Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.