Gianluca Vialli gründet Crowdfunding-Plattform für Fußballinvestments

Die Fußballlegende Gianluca Vialli (Ex-Juve, Ex-Chelsea) hat zusammen mit dem ehemaligen Investmentbanker Fausto Zanetton (Morgan Stanley und Goldman Sachs) eine Crowdfunding-Plattform für Fußballinvestments in Großbritannien gegründet. Firmensitz ist die Finanz- und Fußballmetropole London.

Auf der Plattform können sowohl reward bases, lendings based als auch equity based Crowdfundings abgewickelt werden. Der Name der Plattform ist Tifosy – naheliegend bei zwei Gründern mit italienischen Wurzeln.
Nach eigenen Angaben ist man die erste einschlägige Plattform, die von der FCA – dem UK Watchdog für den Finanzmarkt – autorisiert wurde, womit auch größere Finanzierungen in Millionenhöhe realisierbar wären.

Bisher hat man etwas über 800.000 GBP an reward based Fundings auf der Plattform eingesammelt. Dazu kommt eine 600.000 GBP-Fananleihe (Mini Bond) für Stevenage FC. Aktuell läuft ein equity based Crowdfunding für Tifosy selber mit einem Volumen von einer Millionen GBP und der stolzen Bewertung von 9,2 Millionen GBP. Die Mindestinvestitionssumme für Anleger sind 1000 GBP. In Bälde sollen Mittel für den italienischen Seria-A Verein Frosinone Calcio eingeworben werden.

Das Team von Tifosy ist sehr international. Auch das Geschäft will man offenbar sehr international akquirieren. Drei Ländermanager sind für die Märkte UK, Italien/Spanien sowie Deutschland/Frankreich verantwortlich, womit die wichtigsten Fußballmärkte Europas abgedeckt sind.

Markiert mit .Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.