Crowdcube – Meine favorisierte Crowdfunding-Plattform

Mein favorisierter Crowdfunding-Marktplatz ist aktuell ganz klar Crowdcube (www.crowdcube.com). Im Gegensatz zu den aktuell führenden Plattformen hierzulande erwirbt man über den britischen Marktplatz tatsächlich Equity, also echte Anteile an den Firmen. Crowdcube hat seit Bestehen Anfang 2011 bisher nach eigenen Angaben über 3,9 Millionen britische Pfund (bei aktuellem Wechselkurs rund 5 Millionen Euro) für ihre Kunden an Beteiligungskapital eingesammelt. Alleine eine Millionen entfielen dabei auf die größte Emission von The Rushmore Group, einen Gastronomie-Betreiber, der in Soho (London) einen neuen Private Member Club etablieren will. Continue reading

Hallo Crowdfuning-Welt!

Wird Crowdfunding Mainstream?

Der Autor dieses soeben gestartete Blogprojektes hat ein ausgewiesenes Talent sich für Dinge zu interessieren, die trotz eines großen Potentials, nie so richtig abheben. So gesehen ist der Start eines Blogs rund um das Thema Crowdfunding eigentlich ein sicheres Indiz, dass auch dieses Thema sich eher zu einer Fußnote der Geschichte entwickeln wird.

Andererseits sprechen einige Entwicklungen in der jüngeren Vergangenheit durchaus dafür, dass Crowdfunding eine gewisse ökonomische Relevanz entfalten könnte. Daher nimmt der Autor all seinen Mut zusammen und startet noch einmal einen Blog. Continue reading