Arbeitswelt Crowdfunding-Plattform VIII: Interview mit Jörg Diehl (aescuvest)

joerg-diehl-aescuvestKlaus-Martin Meyer: Jörg, Du bist bei der neuen Crowdfunding-Plattform aescuvest für das Thema Finanzkommunikation zuständig. Könntest Du deinen Job bitte kurz vorstellen?

Jörg Diehl: Das Feld Finanzkommunikation, auch international bekannt als Investor Relations, umfasst bei uns eigentlich alles, was mit der Beziehung zwischen Crowdinvestoren und Start-up Unternehmen und aescuvest als Plattform zu tun hat.

In dieser Funktion stehe ich im ständigen Kontakt mit den Gründern, die auf aescuvest ein Funding suchen, sowie mit Crowdinvestoren, die sich für Innovationen aus den Bereichen Medizin und Gesundheit interessieren und gerne über aescuvest in diese investieren wollen. Continue reading

UK-Regierung macht vor, wie es geht und investiert auf Crowdfunding-Plattform

UK-News In Deutschland ist die Politik drauf und dran durch eine verfehlte Anlegerschutz-Politik den galoppierenden Crowdfunding-Plattformen ein unnötiges Handicap auf die Schultern zu legen. Dass es auch anders geht, zeigt die Exekutive im UK. Hier wird der Crowdfunding-Sektor als eine strategische Zukunftsindustrie erkannt und entsprechend gehandelt. Im kommenden Jahr werden p2p-Kredite zur Individual Saving Accounts (ISA) zugelassen. Dies wird dem Sektor vermutlich einen signifikanten Boost geben. Continue reading

Interessantes Crowdfunding auf Crowdcube: BullionByPost

bullionbypostDie Crowdfundings werden größer nicht nur in Deutschland, sondern und gerade auch im UK. Vor ein paar Tagen wurde bereits die Kapitalerhöhung der Bitcoin-Company bitreserve erwähnt, wo über Crowdcube zwei Millionen GBP eingesammelt werden. In Kooperation mit einer US-Plattform sollen es in toto aber sechs Millionen GBP werden. Continue reading

Liebe Plattform-Betreiber: Wir brauchen Gamification-Elemente

KommentarAusgangsbeobachtung dieser Forderung ist der Sachverhalt, dass man als Investor in der Regel nur durch neue Crowdfundings oder sporadische Infos seitens der Beteiligungen auf die Plattformen gelockt wird. Dies passiert bei den britischen Plattformen Crowdcube und Seedrs aufgrund der höheren Frequenz sicher häufiger als auf den hiesigen Plattformen. Aber auch dort müssen zusätzliche “Gamification-Elemente” das Wiederkommen auf die Plattformen verstärken. Continue reading

Braveheart’s Crowdcube Venture Fund gibt erste Investments bekannt

Crowdcube Ventre-Fund

Der Braveheart’s Crowdcube Venture Fund hat die ersten vier Investitionen getätigt und bekannt gegeben. In den Fond können auf Crowdcube registrierte User investieren. Das Mindestinvestitionsvolumen beträgt 2500 GDP. Braveheart selber ist eine an der AIM gelistete Investmentgesellschaft.

Der Fond investierte dabei in recht unterschiedliche Geschäftsmodelle

Hierbei handelt es sich im Einzelnen um: Continue reading

CASHFIX.de Traffic-Treiber für Crowdstreet

cashfix Schlechte Nachrichten erfreuen sich in den Printmedien regelmäßig einer höheren Aufmerksamkeit als gute. Dieses Phänomen gilt dieser Tage auch für Crowdstreet. Der Traffic auf dem Interview zum Crowdfunding von CASHFIX aber auch die Pleiten, Pech und Pannen-Liste wird stark besucht, seit das Unternehmen einen Antrag auf Insolvenz gestellt hat, auch durch Userverlinkungen in stark frequentierten Portalen wie z.B. Mydealz. Dort gibt es z.T. emotionale Diskussionen, die belegen, dass nicht nur Crowdinvestoren im Zusammenhang mit der Gesellschaft so ihre Sorgen haben. Continue reading

Plattform-Kooperationen bei Crowdfundings werden Rountine

Crowdstreet ResearchSymbid und FundedByMe haben es gemacht bei SellanApp (die scheinbar gerade ihren Dienst eingestellt haben). Crowdcube und Crowdfunder haben es bei Odyssey Airlines praktiziert. Bettervest und LeihDeinerUmweltGeld waren gemeinsam erfolgreich bei Kastner & Callwey. Und aktuell agiert Crowdcube im UK mit Venovate Marketplace in den USA. Die Rede ist von Crowdfundings, die von zwei Plattformen in Kooperation durchgeführt werden, frei nach dem Motto: Zwei Plattformen sind stärker als eine. Continue reading

Interview zum Crowdfunding von und für Rocket Beans TV

RocketBeansKlaus-Martin Meyer: Etienne, Du bist bei Rocket Beans TV aktiv. Könntest Du Rocket Beans bitte kurz vorstellen?

Etienne: Rocket Beans Entertainment ist eine Produktionsfirma, die ich mit meinen Kollegen Simon Krätschmer, Nils Bomhoff, Daniel Budiman und Arno Heinisch 2011 gegründet habe. Wir produzieren hauptsächlich Bewegbild-Content für TV Sender und Internet. Am bekanntesten ist wohl GAME ONE, eine Sendung die Berichterstattung zum Thema Videospiele und Comedy verbindet und seit 8 Jahren auf MTV (und mittlerweile auch auf VIVA und Comedy Central) läuft. Rocket Beans TV ist sozusagen ein Spin-Off und unser YouTube Channel. Alles was nicht in GAME ONE passt, findet dort statt. Continue reading

Crowdfunding zur Erweiterung des Aktionärskreises

goldenopportunity

Es werden immer wieder potentielle Werbeeffekte als Gründe für
Crowdfundings aufgeführt. Aktuell laufen auf zwei internationalen
Plattformen Finanzierungen, die den Eindruck erwecken könnten, man habe es auf exakt diesen Effekt abgesehen. Es handelt sich um ein Pre-IPO Angebot auf FundedByMe für die Firma Maple Leaf Gold Resources AB (publ) und eines im UK auf Syndicate Room für den Mill Residence Reit. Die Abkürzung Reit steht dabei für Real Instate Investment Trust. Es handelt sich also um einen (in Bälde) Börsen notierten Fond. Continue reading

Wie könnte ein Best-Practice-Gesetzentwurf zum Kleinanlegerschutz aussehen?

Gesetz KleinanlegerschutzDiese Frage hat die Crowdstreet-Redaktion Vorschau der Änderungenan ein größere Auswahl an Crowdfunding-Plattformen gesendet. Hier einige (z.T. recht ausführliche) Antworten in zeitlicher Reihenfolge, wie diese bei uns eintrafen. Es wäre schön, wenn auch die Investoren per Kommentar ihre Sicht der Dinge für ein besseres Gesetzt wiedergeben könnten. Continue reading