Crowdlending-Plattform GraduRates finanziert sich über Crowdcube

GraduRates

Die Fans des Themas Crowdfunding haben aktuell auf Crowdcube die Möglichkeit in die Crowdlending-Plattform GraduRates zu investieren. Für 200.000 GBP gibt die noch nicht wirklich gestartete Firma 25 Prozent Equity ab.

Geschäftszweck ist die Vermittlung von Krediten an Postgraduate-Studenten über die Crowd. Continue reading

Google mischt den Markt der P2P-Kreditmarktplätze mit 125 Millionen Dollar auf

Logo LendingClub

Logo LendingClub

Im März konnte auxmoney bekannt geben, dass sich die renommierte Venture Capital-Firma Index Ventures an dem P2P-Kreditmarktplatz mit bemerkenswerten 12 Millionen Euro beteiligt hat. Das ist wahrlich kein Pappenstil. Bereits ein Jahr zuvor war es immerhin die größte italienische Privatbank Banca Sella, die zusammen mit den Altinvestoren 4 Millionen Euro in Smava – den P2P-Kreditpionier in Deutschland – investiert hatte. Continue reading

Crowd Hypotheken-Marktplatz finanziert sich über die Crowd

Im UK wird aktuell gerade ein interessantes Funding auf Crowdcube angeboten, welches aktuell bereits zu 62 Prozent finanziert ist.
Die Möglichkeiten sich an Crowdfunding-Marktplätzen beteiligen zu können, sind nicht gerade vielfältig. Die Firma Crowd Mortgage Limited will 50.000 britische Pfund akquirieren und bietet dafür 20 Prozent Equity an. Die Plattform sieht sich selber als “the first ever peer to peer property finance platform”.
Sicherlich ist das Ganze eine spannende Sache und der Hypothekenmarkt im UK auch nicht gerade klein.

Continue reading

„In Deutschland sind P2P Kredite aber noch nicht Mainstream.“ – Interview mit Claus Lehmann (P2P-Kredite.com)

Klaus-Martin Meyer: Claus, Du bist Experte für Peer to Peer-Kredite. Woher stammt das Interesse zu diesem Spezialgebiet und dazu die Motivation seit Jahren fortgesetzt darüber zu bloggen?

Claus Lehmann: Ich habe im Frühjahr 2006 zufällig Prosper.com gesehen und war fasziniert von dem Konzept. Ich bin seit über 10 Jahren im Internet-Marketing unterwegs und mich interessieren disruptive Geschäftsmodelle, also neue durch das Internet ermöglichte Prozessabläufe, die ganze Branchen revolutionieren können. Damals sah es so aus als ob nach Musikindustrie, Reisebranche etc. nun die Banken sich einem Non-Bank Player stellen müssten, der ihr Kerngeschäft bedroht (in diese Domäne war vorher nur Paypal für ein bestimmtes Segment als Non-Bank-Player ansatzweise eingedrungen). Rückblickend zeigt sich, dass das Potential zwar immer gegeben ist, es aber länger als damals z.B. von Gartner erwartet dauert, bis P2P Kredite sich wirklich durchsetzen. Continue reading

„smava ist ja einer der Pioniere dieses Bereiches und profitiert von dem hohen Interesse.“ – Interview mit Alexander Artopé (smava)

Alexander Artopé (smava)

Alexander Artopé (smava)

Klaus-Martin Meyer: Herr Artopé, im März 2007 führten wir ein Interview zum Start von Smava. Wo steht smava heute?

Alexander Artopé: www.smava.de hat sich zu Deutschlands führendem Kreditmarktplatz entwickelt, auf dem jeder Kreditinteressierte aus einer breiten Auswahl den Online-Kredit mit den besten Konditionen erhält. Durch eine einzige kostenfreie Online-Abfrage erhalten Interessenten innerhalb von Sekunden viele persönlicher Angebote von unterschiedlichen Kreditanbietern. So erhalten Verbraucher den für sie günstigsten Kredit und sparen häufig einige hundert Euro. Gleichzeitig sparen sie Zeit, da sie nicht zu vielen verschiedenen Kreditanbietern gehen müssen. Zudem erhält der Interessent auf Wunsch eine telefonische Beratung durch unabhängige Kreditberater. Die Dienstleistung des Kreditmarktplatzes ist für Kreditkunden komplett kostenfrei.
Um ein vielfältiges Kreditangebot bereit zu stellen, finanzieren nicht nur führende Kreditbanken sondern auch Anleger die Kreditnachfrage. Für ihr Geld erhalten beide Anbieter attraktive Zinsen. Anleger investieren direkt in geprüfte Privatkredite über das bewährte Eigenprodukt „smavaprivat“. Die gesamte Abwicklung erfolgt durch das erfahrene smavaprivat-Team.
Continue reading