Interview mit Philip Ehlers zum Crowdfunding zum EVRGREEN-Crowdfunding auf Deutsche Mikroinvest

EvrgreenKlaus-Martin Meyer: Philip, Du bist Geschäftsführer und Co-Founder der EVRGREEN Vertriebs GmbH. Könntest Du dich und die Firma bitte kurz vorstellen?

Philip Ehlers: Ich bin Philip Ehlers, einer von zwei Gründern der EVRGREEN Vertriebs GmbH und außerdem Geschäftsführer der Redwood Service GmbH. Ich habe in Köln Betriebswirtschaftslehre studiert und nach Ende des Studiums an Unternehmenssanierungen und Aufbau von Start-ups teilgenommen. Die Idee ein eigenes Unternehmen zu gründen, begleitete mich schon seit meinem Studium und hat auf dem Entrepreneurship Summit 2012 seinen Funken gefangen. Nachdem ich dort einige interessante Vorträge gehört habe, wachte ich am nächsten Morgen auf und mein Blick fiel auf meine vertrocknete Pflanze. Ich dachte mir, das kann so nicht weiter gehen, rief meinen Freund Jan, Mitgründer von EVRGREEN an und sagte zu ihm, dass wir dagegen etwas tun müssen. Ihm ging es mit den Pflanzen ähnlich wie mir und so gründeten wir EVRGREEN basierend auf der Idee mit innovativen, qualitativ hochwertigen Produkten und kundennahem Service, jedermann einen grünen Daumen zu ermöglichen. Continue reading

„Langerton arbeitet mit einer Mischform aus Bankfinanzierung und Crowd-Investing.“ – Im Gespräch mit Andreas B. Krebs zum Funding bei Deutsche Mikroinvest

LangertonKlaus-Martin Meyer: Herr Krebs, Sie sind Gründer und Geschäftsführer der Firma Langerton. Könnten Sie sich und Ihre Firma bitte kurz vorstellen?

Andreas B. Krebs: Langerton ist Hersteller hochwertigster HiFi-Lautsprecher-Systeme und ergänzender HighEnd-Audio-Produkte.
Herausragendes Merkmal unserer Lautsprecher ist phasenhomogenes und damit Hörstress-freies Hören. Homogene Laufzeiten aller Baugruppen erlauben im Zusammenspiel mit aufwändigen Abstimmungs- und Messverfahren eine absolut natürliche, wirklich neutrale Wiedergabe; etwas, wonach jeder audiophile Hörer sucht. Continue reading

„Insgesamt ist es einem deutschen High-Tech Start-up nur zu empfehlen, sich auf vielfältigster Weise zu finanzieren.“ – Interview mit Dr. Olaf Schröder zum Crowdfunding von Neuroproof

neuroproof

Klaus-Martin Meyer: Herr Dr. Schröder, Sie sind Direktor bei der Firma Neuroproof. Könnten Sie sich und Ihre Firma bitte kurz vorstellen?

Olaf Schröder: Neuroproof ist das weltweit führende Unternehmen in der elektrophysiologischen Aufklärung der Funktionen des zentralen Nervensystems, also Gehirn und Rückenmark. Dieses Know-How ist essentiell, um neue Medikamente u.a. gegen Alzheimer, Epilepsie, Depressionen, Schmerz zu entwickeln.
Wir betreiben das sogenannte phenotypische Screening von Arzneimittelkandidaten für bekannte Pharmaunternehmen. Wir können mit Hilfe unserer Technologie bereits in der so g. Präklinik, bevor die Substanzen an Menschen erprobt werden, die unerwünschten Eigenschaften aber auch die besondere Wirksamkeit dieser Substanzen sehr gut vorhersagen.
Zusammen mit Frau Dr. Alexandra Voss leite ich das Unternehmen, welches wir gemeinsam 2007 gründeten. Vom Hause aus bin ich Mathematiker, was unserer Technologie sehr geholfen hat, da wir enorme Daten mit eigenen Algorithmen auswerten. Alexandra und unser Mitgründer Prof. Dieter Weiss brachten die zellbiologische Expertise mit in das Unternehmen ein: wie man lebende Neuronen und spezifische Geweben, sogar humane Stammzellen auf einem Chip entwickelt. Dies ist ein weiterer Grund für unseren Wettbewerbsvorsprung.

Klaus-Martin Meyer: Können Sie etwas dazu sagen, wie das Umfeld zur Finanzierung von Forschungsfirmen im Allgemeinen aussieht? Welche Möglichkeiten gibt es da grundsätzlich? Continue reading

„Jüngere Menschen erhalten in Zeiten von Zinsniedrigständen eine lukrative Anlagemöglichkeit mit sozialem Mehrwert“ – Im Gespräch mit Thomas Corrinth zum Crowdfunding für die 1801 Deutsche Leibrenten AG

Deutschen-Leibrenten

Klaus-Martin Meyer: Herr Corrinth, Sie sind Leiter der Kommunikation bei 1801 Deutsche Leibrenten AG. Könnten Sie sich und Ihre Firma bitte kurz vorstellen?

Thomas Corrinth: Im Kern unseres Unternehmens steht eine soziale Idee: Wir verbessern die Lebensqualität von älteren Immobilienbesitzern. Das erreichen wir, indem wir die Immobilien dieser Menschen kaufen und ihnen eine lebenslange Zusatzrente dafür zahlen. Dennoch bleiben die älteren Menschen in ihrem vertrauten Umfeld wohnen und können auch auf vielfältige soziale Dienstleistungen von uns zurückgreifen. Vor dem Hintergrund von Altersarmut und Demografischem Wandel hat dieses Modell unserer Meinung nach sehr viel Potenzial in Deutschland. Kapitalanleger können uns bei der Umsetzung dieses sozialen Gedankens unterstützen und investieren gleichzeitig in solide, renditestarke deutsche Immobilienwerte. Damit schaffen wir ein Win-Win-Modell, das in Deutschland seinesgleichen sucht. Die 1801 Deutsche Leibrenten AG als Teil der Unternehmensgruppe trägt durch die Vermarktung der Immobilien wesentlich zum Erfolge dieses Modells bei. Und als Leiter Kommunikation setze ich mich dafür ein, dass dieses zukunftsträchtige, aber auch sehr erklärungsbedürftige Produkt Immobilienleibrente seinen Weg ins Bewusstsein der Deutschen findet. Denn das ist noch so gut wie gar nicht vorhanden. Continue reading

„Wir sehen Crowdfunding nicht ‚anstatt‘ sondern als Ergänzung zu Darlehen von der Bank“ – Im Gespräch mit Alf Thiele (Nexst4 GmbH)

Alf Thiele

Alf Thiele, Nexst4

Klaus-Martin Meyer: Herr Thiele, Sie sind bei Nexst4 Geschäftsführer. Könnten Sie ihre Firma bitte kurz vorstellen?

Alf Thiele: Die Nexst4 GmbH ist eine Online-Einzelhandelsunternehmen mit über 30 Mitarbeitern und Sitz in Dresden. Wir sind spezialisiert auf den Verkauf von Dessous und Unterwäsche. Wir betreiben 8 Online-Shops, unter anderem sunny-dessous.de. Nexst4 kann auf über 10 Jahre E-Commerce-Erfahrung der Gründer zurückgreifen. Mit der Ausgründung 2009, dem Start für die Nexst4 GmbH, konnten wir die Idee von auf Dessous und Wäsche spezialisierten Online-Fachgeschäften weiter vorantreiben. Jetzt, 2013, können wir bereits auf vier erfolgreiche eigenständige Jahre zurückschauen. Continue reading