Interview mit Susanne Boss (Boss Sports GmbH) zum aktuellen bankless24-Crowdfunding

bosssportsgmbhKlaus-Martin Meyer: Frau Boss, Sie sind die Gründerin und Geschäftsführerin der Boss Sports GmbH. Könnten Sie sich und ihre Firma bitte kurz vorstellen?

Susanne Boss: Durch meine langjährige Erfahrung in der cross skating Szene hatte ich die Idee, einen eigenen cross skater – die FLEET skates® – in Deutschland zu entwickeln und auch in Deutschland herstellen zu lassen. 2011 haben wir die boss sports gmbh gegründet und die FLEET skates® nach einer intensiven Testphase mit Prototypen und einer Vorserie an den deutschen Markt gebracht. Wir haben bis heute an die 1000 Paar FLEET skates® verkauft und wissen, dass wir ein sehr gutes Produkt mit enormen Potential am Start haben. Dies bestätigen uns auch unsere Kunden. Ich habe in den letzten Jahren an die 300 cross skating Trainer in unserer boss sports akademie ausgebildet. Zudem sind an Universitäten aktiv und unser Ziel ist es, diesen tollen Sport europaweit bekannt zu machen. Continue reading

Interview mit Michael Keil (CEO AQUAPRESEN Cosmetiks AG) zum aktuellen Crowdfunding auf bankless24

AQUAPRESENKlaus-Martin Meyer: Herr Keil, Sie sind Gründer der Firma AQUAPRESEN Cosmetiks AG. Könnten Sie sich und Ihre Firma bitte kurz vorstellen?

Michael Keil: Ja gerne, ich komme ursprünglich aus dem großen Kanton, wie man hier zu Deutschland sagt, und habe Anfang der 2000er Jahre aktiviertes Wasser in der Landwirtschaft kennengelernt, das hat mich extrem fasziniert und ich habe angefangen, dort die Möglichkeiten zu suchen, wie es für Menschen einsetzbar ist und die Rezepte entwickelt, dies war der Anfang von Aquapresen. Aus einer Rezeptur, die hervorragende Ergebnisse erzielte, entwickelte ich nach und nach Ergänzungen für verschiedenste Anwendungsbereiche, aus einer Einzelunternehmung in der Garage, was tatsächlich so war, wurde Anfang 2012 die Aquapresen GmbH, die nun seit Februar 2015 eine AG mit 1000000 CHF Stammkapital ist. Unsere Aufgabe ist reine Naturkosmetik, die wirkt, herzustellen und zu entwickeln. Im Augenblick ist ein Vitalcenter mit der Anwendung unserer Produkte in Arbeit als Pilotprojekt. Continue reading

Interview mit Oliver Görlich (YAMAZOKi GmbH) zum akutellen bankless24-Crowdfunding

yamazokiKlaus-Martin Meyer: Oliver, Du bist Geschäftsführer der Firma YAMAZOKi GmbH. Könntest Du dich, Deinen Mitstreiter Sasa und die Firma bitte kurz vorstellen?

Oliver Görlich: Sasa und ich kennen uns bereits seit über 20 Jahren. Damals war Sasa mein Kunde. Wir haben uns über die Jahre nie wirklich aus den Augen verloren. Als die Idee mit und um MOKTAK, unserem ersten Produkt, ein Bluetooth Lautsprecher, geboren wurde, waren wir uns beide sofort einig, dass in dem Projekt YAMAZOKi ein riesiges Potential liegt. Innerhalb weniger Tage war die YAMAZOKi GmbH gegründet und wir sind gestartet. Continue reading

„Wesentliches Ziel, das mit diesem Crowdfunding unterstützt werden soll, ist das weitere Wachstum.“ – Interview zum Crowdfunding für die Magnosphere GmbH auf Bankless24

magnosphere-logoKlaus-Martin Meyer: Herr Eckard, Sie sind Geschäftsführer der Firma Magnosphere GmbH. Könnten Sie sich und Ihre Firma bitte kurz vorstellen?

Frank Eckard: In unterschiedlichen Industriezweigen und Branchen arbeite ich seit Jahren sehr erfolgreich, u. a. verstärkt in der Luft- und Raumfahrtindustrie, Medizintechnik, Elektronik und Optik und Automobil- und Zulieferindustrie. Mit dem Produkt- und Projektgeschäft und deren Entwicklungsumfängen (Investitionsgüter) sowie der Spezifizierung und Formulierung der Leistungs- und Kostenumfängen bin ich mit den prozessspezifischen Geschäftsabläufen auf den Ebenen der technischen und kaufmännischen Entscheider bestens vertraut. Continue reading

„Die Crowd wird so im besten Sinne Stakeholder und Supporter einer neuen Idee.“ – Interview zum bankless24-Crowdfunding für die 3D-Kennzeichen GmbH mit Dr. Michael Bauer

3d-Kennzeichen

Klaus-Martin Meyer: Herr Dr. Bauer, Sie sind der Gründer der 3D-Kennzeichen GmbH. Könnten Sie sich und Ihre Firma bitte kurz vorstellen?

Dr. Michael Bauer: Die 3D-Kennzeichen GmbH wurde vor etwa einem Jahr gegründet. Seit November letzten Jahres fertigen und verkaufen wir erfolgreich die neuen 3D-Kennzeichen, die moderne und innovative Alternative zu den bisherigen Alublechschildern. Bis zum Start haben wir die neuen 3Ds über einen Zeitraum von mehr als 3 Jahren entwickelt und mehrere Schutzrechte angemeldet. Die Basis unseres Geschäftsmodells ist modular, d.h. wir arbeiten mit jeweils auf ihrem Gebiet hochspezialisierten Partnern zusammen. Diese sind ausschließlich in Deutschland angesiedelt, da wir auch zur Qualität ein ganz klares Bekenntnis zu „Made in Germany“ abgeben. Wir haben übrigens seit kurzem eine Team von Spezialisten aus der Branche als aktive Vertriebsunterstützung gewinnen können, die in ähnlicher Weise wie wir selbst von Produkt und Marktpotential überzeugt sind. Continue reading

„Unser Ziel ist es, nicht von Banken abhängig zu sein.“ – Im Gespräch mit Andreas Weber zum bankless24-Funding für die Bioenergie Shop GmbH

Bioenergie Shop GmbH

Klaus-Martin Meyer: Andreas, Du bist Geschäftsführer der Firma BE Bioenergie Shop GmbH. Könntest Du dich und die Firma bitte kurz vorstellen?

Andreas Weber: Gerne, Ich bin Gründer und Geschäftsführer der Bioenergie Shop GmbH. Die Bioenergie Shop GmbH wurde 2010 gegründet. Unter der Marke bioenergieshop services (bes-services.de) bieten wir dezentrale Wärmelieferung sogenanntes Contracting für kleine und Mittelgroße Wärmenutzer mit Holzpellets an. Kleine und mittelgroße Wärmenutzer sind Kirchen, Kindergärtne, Mehrfamilienhäuser und Gewerbetreibende. Dezentrale Wärmelieferung bedeutet, wir planen, finanzieren, bauen und betreiben die Heizungsanlage im Objekt des Kunden und versorgen dies mit Wärme in Form von Heißwasser für Heizung und Frischwasser. Ein Rundum Sorglos Paket kann man sagen. Continue reading

„Für den Anleger sind so 13% Rendite drin…“ – Interview mit Markus Zielniok (strandsandale.de)

Logo strandsandale.de

Klaus-Martin Meyer: Markus, Du bist Geschäftsführer der Firma strandsandale.de 4s GmbH. Könntest Du dich und die Firma bitte kurz vorstellen?

Markus Zielniok: Aber gern. strandsandale.de ist ein Berliner Familienunternehmen, das 2007 an den Start gegangen ist um brasilianische Havaianas in Deutschland online zu verkaufen. Meine Frau ist Brasilianerin und daher kannte ich das Produkt. Ich bin seit 1987 selbstständig und komme eigentlich aus der IT, meine Tätigkeitsfelder waren früher: Systemhaus, Softwareentwicklung, Internetprovider. Havaianas ist ein tolles Produkt und eine starke Brand , war aber kaum in Deutschland erhältlich. Unser Plan war anfangs nur, einen kleinen Onlineshop dafür zu betreiben. Nachdem wir bereits 2009 schon buchstäblich tonnenweise Havaianas verkauft haben, brauchten wir mehr Infrastruktur. Und die will auch im Winter ausgelastet werden, also kamen neue Brands dazu. Heute haben wir ein umfangreiches Angebot für alle Jahreszeiten im Angebot. Continue reading

„Ich schätze das Potential in diesem Segment um ein vielfaches höher ein als im Startup-Segment.“ – Interview mit Dirk Littig von der Mittelstands-Crowdfunding-Plattorm bankless24

bankless24

Klaus-Martin Meyer: Dirk, Du bist der Geschäftsführer der bankless24 GmbH. Könntest Du dich und deine Firma bitte kurz vorstellen?

Dirk Littig: Gern. Ich bin mit 42 Jahren wahrscheinlich eher der Methusalem unter den Gründern alternativer Finanzierungsplattformen. Ich bewege mich seit mittlerweile 20 Jahren im Bereich Banken und Private Equity Gesellschaften – habe also im Grunde seit meinem Studium eine hohe Affinität zu Mittelstand und Finanzierungsthemen. Häufig habe ich dabei in verschiedensten Funktionen die Erfahrung gemacht, dass der Begriff „Mittelstand“ durchaus unterschiedlich belegt sein kann. So wird sich beispielsweise ein PE-Fund (oder auch die etablierten Geschäftsbanken) unter Mittelstand irgendetwas in einer mindestens dreistelligen Umsatzgrößenordnung vorstellen, wohingegen sich der größere Handwerksbetrieb durchaus auch als Mittelstand sieht. Continue reading