„Crowdfunding ist einerseits ein Marketing Tool aber ganz klar auch ein Instrument, um Teile der Finanzierung eines solchen Films mit Hilfe der Fans zu stemmen.“ – Interview mit David Groenewold (Produzent des Films „Adolf, der FILM!“)

Klaus-Martin Meyer: Herr Groenewold, Sie sind der Produzent von „Adolf, der FILM!„. Würden Sie sich und das Filmprojekt bitte kurz vorstellen?

David Groenewold: Ich bin seit vielen Jahren Produzent, aber vor allem jemand, der sich intensiv mit dem Thema Filmfinanzierung beschäftigt hat. Aufgrund dieser Tätigkeit habe ich mit fast allen Produzenten in Deutschland schon mal gearbeitet und durfte viele tolle Filmprojekte begleiten. Gelegentlich produziere ich selbst, vor allem dann, wenn mich ein Stoff sehr fasziniert. Meine langjährige Beziehung zu Walter und Elvira Moers und meine Leidenschaft für seine Comics und seine Bücher haben mich dazu gebracht, „ADOLF die alte Nazsiau“ ins Kino bringen zu wollen. ADOLF ist eine Kunstfigur, die mit der historischen Figur Hitler gar nichts zu tun hat, sondern vor allem den Humor darin findet, sich über Nazis lustig zu machen, indem man sich fragt: Wie reagiert so ein ADOLF wenn er mit den modernen Dingen unserer Zeit konfrontiert wird? Diese Absurdität zugespitzt auf den Punkt zu bringen, das ist unser Ziel. Continue reading