„Mit Degussa-Crowdfunding haben wir eine Plattform geschaffen, die es unseren Kunden ermöglicht, eigene Ideen in Gold oder Silber zu verwirklichen.“ – Interview mit Wolfgang Wrzesniok-Roßbach Sprecher der Geschäftsführung der Degussa

DegussaKlaus-Martin Meyer: Herr Wolfgang Wrzesniok-Roßbach, Sie sind Sprecher der Geschäftsführung der Degussa. Könnten Sie sich und degussa-crowdfunding.de bitte kurz vorstellen?

Wolfgang Wrzesniok-Roßbach: Ich habe bei der Dresdner Bank den Edelmetall- und Rohstoffhandel geleitet und dann einige Jahre die Sales- und Marketing-Aktivitäten der Heraeus Metallhandelgesellschaft mbH verantwortet. Seit 2011 bin ich Geschäftsführer der Degussa.

Mit Degussa-Crowdfunding haben wir eine Plattform geschaffen, die es unseren Kunden ermöglicht, eigene Ideen in Gold oder Silber zu verwirklichen. Die Vorgehensweise: Sie reichen eine Idee ein, unsere Experten prüfen die Realisierbarkeit und geben Auskunft über die Material- und Herstellungskosten. Sagen wir, die Idee eine Silbermünze zur 250sten Jahrfeier ihrer Stadt mit einem individuellen Motiv zu produzieren kostet bei einer Auflage von 100 Exemplaren 5.000 €. Dann kostet eine Münze pro Besteller 50 €. Der Initiator sucht jetzt über die Degussa-Crowdfunding-Plattform weitere 99 Unterstützer, so dass er und die interessierten Unterstützer ohne Risiko die individuell gestaltete Silbermünze mit eigenem Motiv zum Stückpreis von 50 € dann und nur dann zahlen und erhalten, wenn genug Unterstützer zusammen kommen. Ansonsten gibt es das Geld ohne Abzüge und durch eine Bank abgesichert zurück. Das ist die Idee in kurzen Worten und ein unschlagbares Angebot sowohl preistechnisch aber auch in der Möglichkeit eigene kreative Ideen in Edelmetall zu realisieren. Continue reading