Crowdfunding als Marketing-Instrument – Best Practice

Neben der Akquisition von Finanzmitteln sehen so mache der Kapital suchenden Firmen auch den Marketing-Aspekt einer Crowdinvestment-Runde als ein wichtiges Argument an. So nannte z.B. PaperC bei seinem Funding den Aufmerksamkeitswert eines Fundings als einen zentralen Grund für die Entscheidung zu einer Crowdfinazierung (PaperC hatte zuvor bereits größere Fundings von Business Angels erhalten). Das Potential dieses Aspekts wird noch nicht bei allen Startup-Finanzierungen in vollem Umfang ausgeschöpft. Hier sollten die Startups durchaus konsequenter sein, aber auch die Marktplätze sollten ihre Reichweite nutzen, um das Thema zu stimulieren. Continue reading

Interview mit Sven Mätzschker zum Crowdfunding für ePortrait

ePortrait

Klaus-Martin Meyer: Sven, Du bist Geschäftsführer bei der Firma ePortrait GmbH. Könntest Du dich und Euer Startup bitte kurz vorstellen?

Sven Mätzschker: ePortrait ermöglicht es unter www.eportrait.de privaten Personen, ihre biometrische Passbilder per Webcam selber zu erstellen. Nach Bestellung liegen die Bilder innerhalb von 2-3 Werktagen im Briefkasten. Große Organisationen können ePortrait in ihre Webseite integrieren, um Digitalbilder für Ausweise und andere Karten kundenfreundlich einzuholen, z.B. für die neue Gesundheitskarte der Krankenkassen. Ein schönes Beispiel findet sich bei der BKK MTU unter http://bkk-mtu.de/mitglied-sein/wie-koennen-sie-das-bild-einreichen/.
Zusammen mit Hans Christian habe ich ePortrait im August 2011 gegründet. Hans Christian macht bei uns Marketing, Vertrieb und PR, ich den kaufmännischen Bereich, die Kundenbetreuung und die Operations. Continue reading