Erstes Whitepaper zum Thema “Crowdinvesting für Immobilien” (Sponsored Post)

Whitepaper Immobilien CrowdfundingGeld in Immobilien anzulegen, ist nicht nur in Niedrigzinsphasen von großem Interesse. Dabei gibt es viele Möglichkeiten, dies zu tun: Direkt, indem man beispielsweise eine Wohnung kauft und sie anschließend vermietet. Oder indirekt, in Fonds zum Beispiel, aus denen in unterschiedlichste Immobilien investiert wird. In der Regel benötigt man dazu entweder viel Kapital oder man weiß nicht genau, wo das Kapital hinfließt.

Mit Crowdinvesting für Immobilien ändert sich das: Wo bislang vorwiegend Großinvestoren von attraktiven Immobilieninvestments profitiert haben, kann über Online Plattformen mittlerweile bereits ab 500 Euro direkt in ausgewählte Projekte investiert werden.

Diese Anlagemöglichkeit, bei der die Crowd gemeinsam zum Großinvestor wird, ist in den vergangenen Jahren sehr stark gewachsen. Immer mehr Medien berichten darüber und immer mehr Immobilien werden mittels Crowdinvesting finanziert.

Das Fintech Unternehmen Exporo aus Hamburg ist Deutschlands führender Anbieter für Crowdinvesting in Immobilien und hat nun ein kostenloses Whitepaper veröffentlicht, das sämtliche Fragen zu diesem Thema beantwortet und auf 24 Seiten einen fundierten Überblick gibt. Lesen Sie unter anderem:

● Abgrenzung innerhalb Crowdfinancing
● Infografik: Ablauf eines Immobilien-Crowdinvesting
● Interview mit einem Projektentwickler
● Blick auf das Kleinanlegerschutzgesetz
● Darstellung der größten finanzierten Projekte

Laden Sie sich hier das Whitepaper einfach kostenlos und unverbindlich herunter.

„EXPORO hat sich zu 100% auf Immobilienprojekte spezialisiert.“ Interview mit Julian Oertzen (EXPORO AG)

exporoKlaus-Martin Meyer: Herr Oertzen, Sie sind Teil des Teams, dass in Kürze EXPORO starten wird. Könnten Sie sich und die neue Plattform bitte kurz vorstellen?

Julian Oertzen: Als einer von vier Vorständen und Co-Gründer der EXPORO AG bin ich neben PR für den Bereich Operations und Unternehmensentwicklung verantwortlich. In den Jahren vor EXPORO habe ich als Unternehmensberater gearbeitet, unter anderem bei BCG, und war technischer Geschäftsführer eines CleanTech Startups. Continue reading