„Als „Community Based Business“ war es für uns wichtig, dass die Gemeinschaft unserer Nutzer bei Front Row Society investieren kann.“ – Interview mit Florian Ellsaesser

Klaus-Martin Meyer: Florian, Du bist einer der Gründer der Front Row Society. Könntest Du dich und Euer Startup bitte kurz vorstellen?

Florian Ellsaesser: Front Row Society (FRS) ist ein Modelabel, das die Modeindustrie revolutioniert. Unser Konzept lautet „Modedemokratie“. Auf unserer Online-Plattform nehmen Künstler aus der ganzen Welt an Designprojekten teil. Unsere Community von über 25.000 Mitgliedern stimmt dann über die schönsten Entwürfe ab. Diese werden von uns als Handtaschen und Schals produziert. Die Künstler erhalten einen Anteil am Umsatz. Ein weiterer Teil vom Umsatz geht an einen guten Zweck. Das besondere für den Kunden ist, dass jedes Accessoire eine einzigartige Geschichte hat und sich so von der „Massenmode“ unterscheidet. Continue reading