Zweitfunding – zeichnen oder nicht?

Ich habe vermutlich dieser Tage das erste mal bei der zweiten Runde eines Crowdfundings teilgenommen. Vermutlich deshalb, weil ich die Zahlungsmodalitäten bei Crowdcube hierzu überlisten musste und wie es ausschaut auch überlistet habe.

Da ich wie hier beschrieben, Investments via Crowdfunding in Startups, für so etwas wie Briefmarkensammeln halte, müsste ich natürlich bei einer zweiten Finanzierungsrunde nicht zwingend mit von der Partie sein, vorausgesetzt es gibt schon eine Beteiligung aus der ersten Runde. Für mein bisheriges Lieblings-Startup Righteous habe ich eine Ausnahme gemacht. Continue reading