„Mit der Crowdfunding Plattform GreenVesting.com können wir sehr flexibel und unbürokratisch Interessenten auch mit kleineren Beträgen an unseren PV Anlagen partizipieren lassen.“ – Im Gespräch mit Peter Walburg

Klaus-Martin Meyer: Herr Walburg, Sie sind Geschäftsführer der Firma GreenVesting GmbH & Co. KG. Könnten Sie sich und Ihre Firma bitte kurz vorstellen?

Peter Walburg: Ja gerne Hr. Meyer, GreenVesting gibt es seit Anfang 2009, aber es bedurfte ca. 1,5 Jahre Vorbereitungszeit, in der wir uns intensiv mit Investitionen in alternativen Energien beschäftigt hatten. Die Gründer Dirk Völker, Gerard o’Connor (schied 2012 als GF aus), Klaus Bauer und ich kamen aus unterschiedlichen Geschäftsfeldern und kennen uns schon mehr als acht Jahre. Dirk Völker und ich arbeiteten seit mehr als 17 Jahren bei der Deutschen Bank Tochter DWS. Ich leitete dort die Researchabteilung für Anleihen und war u.a. für Hochzinsanleihen zuständig. Ein Teilbereich, den Dirk und ich zusammen beeinflussten, waren auch Investitionen in sog. Ethische Produkte. ESG (environmental, social and governance) sind Fonds, die nach bestimmten Kriterien investieren, also auch soziale und Umweltkomponenten in ihre Investitionsentscheidung vorrangig einfließen lassen. Dirk und ich wollten dies unabhängiger mit sog. „real assets“ anpacken, also Investitionen, die nicht nur auf dem Papier in einer Struktur verpackt sind, sondern Investitionen, die man angreifen und sehen kann. Die einfachste Art dies zu tun, war zu der Zeit die Photovolatik. Klaus Bauer, der schon mehrere PV Anlagen für uns privat gebaut hat und einer der Pioniere der PV Branche ist, konnten wir für den „Ingenieurteil“, also die Qualitätskontrolle unsere Investments gewinnen. Gerard o’Connor war als Ire und US-Amerikaner unser Sprachrohr in den englischsprachigen Kundenraum. GreenVesting ist immer mit Eigenkapital an einem Projekt beteiligt und verwirklicht das Projekt immer bevor es an Dritte veräußert wird. Und auch dann sitzt GreenVesting für weitere 20 Jahre mit dem Kunden in einem Boot, denn wir sind der „Hausmeister“ der PV Anlage sowohl technisch als auch wirtschaftlich. Unser Ertrag hängt direkt vom Ertrag der PV-Anlage ab. Continue reading