Per Crowdfunding in Zukunft des Fußballnachwuchses investieren: Interview zum Start von KICKRS.NET mit Maximilian Ruf

kickrs.netKlaus-Martin Meyer: Maximilian, Du bist als Head of Business Development bei KICKRS.NET aktiv. Könntest Du dich und die Firma bitte kurz vorstellen?

Maximilian Ruf: Bei KICKRS.NET bin ich für den Bereich des Business Development zuständig. Hierbei fallen derzeit vor allem das Produkt (da wir noch keinen Head of Product haben) und die Club Akquise unter meine Verantwortungsbereiche.

Der Ursprung von KICKRS.NET lässt sich wie folgt erzählen: Vor circa einem Jahr trafen sich die drei heutigen Geschäftsführer (Elena de la Fuente, Daniel Hildebrand und Christoph Hornung) in München, dabei teilten sie neben der sehr erfolgreichen Karriere in der Consulting-/Banking-und Fußball-Branche einen Gedanken und ein Ziel: Die digitale Modernisierung zu nutzen, um die Fußballindustrie zu revolutionieren.
Unser Modell dabei basiert auf Crowdfunding-Kampagnen, um die international vielversprechendsten jungen Talente zu fördern. Damit gibt KICKRS.NET Fußballfans die einmalige Gelegenheit, aktiv in die Zukunft der besten jungen Spieler zu investieren – und an der attraktiven Wertsteigerung dieser Branche zu profitieren. Continue reading