Interview mit Daniel Schlör (Gründer MINEKO) zum aktuellen Companisto-Crowdfunding

minekoKlaus-Martin Meyer: Daniel Schlör, Du bist Geschäftsführer und Mitbegründer bei MINEKO (www.mineko.de). Könntest Du dich und die Firma bitte kurz vorstellen?

Daniel Schlör: Ich komme aus Berlin, bin studierter Diplomverwaltungswirt, glücklich verheiratet und Vater von vier Söhnen. MINEKO habe ich zusammen mit Chris Möller im Februar 2014 gegründet, der die Idee zur digitalen Prüfung von Mietnebenkostenabrechnungen hatte. In Deutschland werden rund 20 Millionen Wohnungen privat vermietet. Das Problem: Nur die wenigsten Mieter können ihre jährliche Nebenkostenabrechnung wirklich nachvollziehen. Wir haben seit 2014 über 4.500 Abrechnungen geprüft und dabei festgestellt, dass 9 von 10 Abrechnungen falsch sind. MINEKO hilft dem Nutzer dieses Geld zurückzuholen: Und so funktioniert es: auf www.mineko.de wird die Nebenkostenabrechnungen hochgeladen. Wir prüfen die Zahlen und teilen innerhalb von 24h das Ergebnis mit. Die Prüfung ist kostenlos. Wenn wir Fehler feststellen, informieren wir den Nutzer und machen ein Angebot, die Forderungen durchzusetzen. Davon erhalten wir eine Provision. Durchschnittlich spart jeder private Mieter durch MINEKO ca. 260 Euro pro Jahr. MINEKO hat seit der Gründung eine spannende Entwicklung erlebt. Durch das Feedback unserer Kunden wissen wir, dass die Digitalisierung dieses Themas im Trend liegt und gern genutzt wird. Das ist für uns Ansporn, unser Produkt stetig weiterzuentwickeln, um so auch natürlich zu wachsen! Continue reading