Mit Crowdfunding inspirierten Ansatz Firmenwert von 70 Millionen GBP erreicht

NakedWinesAn dieser Stelle muss eine Meldung nachgereicht werden, die – warum auch immer – der Redaktion vor ein paar Wochen durch gegangen ist. Am 10. April verkündete die britische Wirtschaftspresse, dass der Online-Weinhändler Naked Wines für spektakuläre 70 Millionen GBP vom Weinkonzern Majestic Wines übernommen wurde. Gleichzeitig wurde der Gründer von Naked Wines Rowan Gormley zum neuen Chef von Majestic Wines.

Naked Wines erst seit 2008 am Markt

Majestic Wines zahlt für die Crowdfunding-inspirierte eCommerce-Plattform Naked Wines 50 Millionen GBP in Cash und 20 Millionen GBP in Aktien. Auf Crowdstreet wurde bereits ausführlich auf Nacked Wines eingegangen. Sofern sich übrigens an den Gesellschafterverhältnissen seit 2013 nichts getan hat, profitiert auch ein deutsches Weinhandelshaus von der Übernahme. Die Zahlen belegen eindrucksvoll, dass Crowdfunding ein mächtiges Instrument ist, um auch den klassischen eCommerce in relevante Umsatzgrößenordnungen zu hebeln. Die liquiden Mitteln von Magestic Wines sollen nun helfen, das Geschäft weiter auszubauen. Dieses soll inhaltlich vollkommen unabhängig von Magestic passieren. Einzig im Bereich Logistik könnte es zukünftig Kooperationen geben. Continue reading

Traditionelle Geschäftsmodelle reisen erfolgreich auf Crowdfunding-Ticket

Crowdstreet ResearchDass auch traditionelle Geschäftsmodelle den Crowdfunding-Ansatz adaptieren, ist für Crowdstreet-Leser nichts Neues. Dennoch sollen an dieser Stelle einige Best-Practice-Ansätze noch einmal aufgeführt werden. Insbesondere eCommerce-Firmen mit einer empathischen oder besonders treuen oder sehr großen Kundschaft, sollten sich von den Beispielen inspirieren lassen und prüfen, ob man nicht in analoger Weise von Crowdfunding-Ansätzen Modellen profitieren könnte. Continue reading

Naked Wines – ein Crowdfunding inspiriertes eCommerce-Powerhouse

NackedWinesAmazon gab erst kürzlich bekannt, dass man Crowdfunding-Ansätze implementieren wolle, um sich die hippen Produkte junger Startups für den eigenen Marktplatz zu sichern. Es gibt aber auch bereits etablierte Geschäftsmodelle, die schon vor Jahren den Crowdfunding-Gedanken verinnerlicht haben, als der Begriff noch nicht einmal wirklich geprägt war. Ein solches Beispiel ist eine der vermutlich interessantesten eCommerce-Firmen aus dem Weinhandel. Die Rede ist von der britischen Firma Naked Wines, die bereits im Jahr 2008 gegründet wurde. Continue reading