Wochenrückblick

Wochenrückblick

Heute will ich das ersten Mal einen kleinen Wochenrückblick posten, weil ich eine Sache erst gestern Abend entdeckt habe. Und zwar meine ich die abermalige Heraufsetzung des Fundinglimits für Tame auf nun 250.000 Euro. Companisto wird offensichtlich auch selbstbewusster und lässt die Muskeln spielen. Hält dieses Momentum bei den Berlinern weiter an, ist es sicherlich nur noch eine Frage eines Quartals und man ist auch nach der aggregierten Fundingssumme die Nummer zwei in Deutschland. Ich gehe davon aus, dass das Erreichen der 250.000 Euro für Tame kein Problem darstellen wird, zumal schon die erste Erhöhung von 150.000 auf 200.000 Euro vom Markt gut aufgenommen wurde. Damit belegt Companisto, dass man in der Lage ist, für ein Startup signifikant mehr als die alte Schallgrenze von 100.000 Euro einzusammeln. Continue reading

„Wir haben natürlich bereits im Vorfeld auch im Familien- und Bekanntenkreis auf den Kampagnenstart aufmerksam gemacht.“ – Interview mit Frederik Fischer zum Crowdfunding für Tame

Tame

Tame

Klaus-Martin Meyer: Frederik, Du bist der Geschäftsführer der Firma Tazaldoo. Könntest Du dich und die Firma bitte kurz vorstellen?

Frederik Fischer: Ich war vor der Gründung von Tazaldoo lange Zeit leidenschaftlicher Journalist. In den letzten Jahren musste ich aber erkennen, dass der traditionelle Journalismus in der Lebenswirklichkeit vieler Menschen kaum noch eine Rolle mehr spielt. Dafür gibt es viele Gründe. Einer der wichtigsten: Durch die Digitalisierung entkoppeln sich Inhalte von Marken. Im Netz steht die politische Hintergrundreportage gleichrangig neben Frisurtipps für Hunde. Das führt zum Problem, dass sich Qualität selten vom unterhaltungslastigen Hintergrundrauschen absetzt. Mit Tazaldoo wollen wir es schaffen, dass Qualitätsinhalte wieder die Öffentlichkeit bekommen, die sie verdienen und somit Nutzer etwa bei der Informationssuche auf Twitter brauchbare Informationen bekommen. Ob diese Inhalte dann von traditionellen Medien, Bloggern oder anderen Inhalteproduzenten kommen, ist zweitrangig. Continue reading