„Bei Companisto gibt es keine Mindestinvestitionssumme, so dass wirklich jeder, der möchte und volljährig ist, in vielversprechende Unternehmen investieren kann.“ – Im Gespräch mit Tamo Zwinge

Klaus-Martin Meyer: Herr Zwinge, Sie sind einer der beiden Gründer bei der Companisto GmbH. Können Sie sich und Ihre Firma bitte kurz vorstellen?

Tamo Zwinge: Mein Name ist Tamo Zwinge, ich bin Rechtsanwalt und zusammen mit David Rhotert Gründer von Companisto. Companisto ist eine Crowdinvesting-Plattform, auf der Startups in der Frühphase und Mikroinvestoren – wir nennen sie Companisten – zusammenfinden. Bei Companisto gibt es keine Mindestinvestitionssumme, so dass wirklich jeder, der möchte und volljährig ist, in vielversprechende Unternehmen investieren kann. Companisto ist Anfang Juni 2012 an den Start gegangen. Seitdem wurden bereits über 245.000,00 Euro durch mehr als 1.000 Companisten investiert. Continue reading