Crowdfunding als Vehikel zur Privatisierung?

Toulouse-WiseedIn den achtziger Jahren kaufte ich meine erste Aktie. Es waren keine Papiere einer Firma, sondern lediglich ein Papier. Damals wurden die Aktienorders noch per Telefon von der Sparkassenfiliale an die Zentrale nach Osnabrück durchgegeben. Als die Dame der Sparkasse die Frage vom anderen Ende beantwortete, wie viele Aktien der Kunden kaufen wolle und die Antwort “eine” lautete, hörte man schallendes Gelächter durch den Hörer.
Was damals schon möglich war, nämlich dass man Anteile an einem staatlichen Unternehmen in kleine Stückzahlen (wenn auch in meinem Fall bei sehr ungünstigen Gebühren) erwerben konnte, könnte sich in Kürze in Frankreich auf der Crowdfunding-Plattform Wiseed wiederholen. Continue reading